Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Mittwoch, 5. Februar 2014

Medikamente spenden und helfen

In Italien findet die Initiative bereits seit 14 Jahren statt, in Bozen werden heuer am Wochenende vom 7. und 8. Februar zum ersten Mal Medikamente gesammelt.

Foto: shutterstock

3400 Apotheken nehmen in ganz Italien an der Initiative teil, bei welcher Medikamente für Bedürftige gesammelt werden. Es handelt sich dabei um nicht verschreibungspflichtige Medikamente und um Kindernahrung.

Francesco Avanzini vom Banco Farmaceutico erklärte auf einer Pressekonferenz am Mittwoch, dass in den 13 Jahren des Bestehens über 3 Millionen Medikamente im Wert von 20 Millionen Euro gesammelt wurden.

Damit konnte über 700.000 Menschen geholfen werden.

Wer am Freitag und Samstag in der Apotheke vorbeikommt, kann also ein Medikament verschenken.

In Bozen nehmen zehn Apotheken teil, in ganz Südtirol sind es 15.

Partner sind die Caritas, Volontarius und Bewegung für das Leben gemeinsam mit der Compagnie delle Opere.