Startseite » Panorama im Überblick » Panorama

Artikel vom Freitag, 27. Juli 2012

Klimaherzen auf der Wiesn – Lebkuchen essen für die Umwelt

Lebkuchen essen für die Umwelt: Mit dem Verkauf von sogenannten Klimaherzen will das Münchner Oktoberfest (22. September bis 7. Oktober) in diesem Jahr dazu beitragen, den Ausstoß von Kohlendioxid zu senken.

Foto: APA/AP

Sie seien etwas teurer als normale Lebkuchenherzen, sagte Festwirt Christian Schottenhamel am Freitag in München.

Der Aufpreis soll in Projekte fließen, mit denen die Emissionen des klimaschädlichen Gases verringert werden.

Wer ein kleines Klimaherz kauft, kann nach Angaben der Münchner Fundraising-Firma Certified Coolness mit den Mehrkosten den Ausstoß von 25 Kilogramm CO2 ausgleichen.

„Das ist ein klassischer Wiesn-Besuch für zwei Personen“, sagte der Geschäftsführer Izai Amorim auf dpa-Anfrage.

Ein großes Herz könne den Besuch von vier Wiesn-Gästen wettmachen.

dpa