Startseite » Sport im Überblick » Wintersport

Artikel vom Freitag, 6. Januar 2017

Pole Stoch gewinnt 65. Vierschanzentournee

Kamil Stoch hat die 65. Vierschanzentournee im Skispringen gewonnen und gleichzeitig auch das abschließende Springen in Bischofshofen.

Der Pole Kamil Stoch bei seinem Sprung zum Gesamtsieg in der 65. Vierschanzentournee.

Der Pole Kamil Stoch bei seinem Sprung zum Gesamtsieg in der 65. Vierschanzentournee. - Foto: APA

Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch aus Polen entschied am Freitag den Schanzen-Krimi gegen den Norweger Daniel Andre Tande, der im Finale patzte, klar zu seinen Gunsten und feierte mit 134,5 und 138,5 Metern zugleich den Tagessieg.

Der 29-jährige Stoch, der die Tournee als zweiter Pole nach Adam Malysz (2001) gewann, überholte mit dem Sieg im Dreikönigsspringen den Norweger Tande, der als 26. sogar noch hinter Stochs Landsmann Piotr Zyla auf den dritten Gesamtrang zurückrutschte. Als bester Österreicher beendete Manuel Fettner die Tournee als Fünfter.

Stefan Kraft, der die erste Etappe in Oberstdorf gewonnen hatte, fiel nach Platz 25 in Bischofshofen noch von der dritten an die sechste Stelle zurück.

Stoch gewann den letzten Bewerb der 65. Auflage vor dem Oberösterreicher Michael Hayböck und Zyla.

dpa/apa