Startseite » Wirtschaft

Artikel vom Donnerstag, 7. März 2013

hds: „Totale Liberalisierung vorläufig abgewendet“



Der Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol (hds) begrüßt die Verabschiedung des Gesetzesentwurfs zur Handelsordnung durch den Südtiroler Landtag am Donnerstag.

Foto: D

„Der verabschiedete Gesetzesentwurf unterscheidet sich zwar von unserem Vorschlag, hat aber wesentliche Elemente übernommen. Dafür gebührt der Landesregierung und den Landtagsabgeordneten Dank“, erklären hds-Präsident Walter Amort und Direktor Dieter Steger.

„Wir hoffen nun sehr, dass das Inkrafttreten noch vor Veröffentlichung des Urteils des Verfassungsgerichtshofes erfolgt. Dadurch hätten wir einstweilen die totale Liberalisierung des Einzelhandels in Gewerbegebieten verhindert und könnten uns in den nächsten Monaten auf eine definitive Lösung in Absprache mit Land und einer neuen römischen Regierung vorbereiten“, so die hds-Führung.

Dem hds geht es vor allem um die Regelung der Geschäftsöffnungen, hier vor allem an Sonntagen, und darum, dass das Verbot des Einzelhandels in Gewerbegebieten aufrecht bleibt.