Startseite » Dolomiten » Todesanzeigen

Todesanzeigen vom 28. Oktober 2011

Anton Schmider - Todesanzeige

Gottes Wille rief dich fort,

uns blieb nicht Zeit zum

Abschiedswort; doch unsere Hoffnung bleibt bestehen, dass wir uns einmal wiedersehen.


In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem Mann, herzensguten Vater, Opa, Schwiegervater, Bruder, Schwager und Onkel, Herrn


Anton Schmider

Nußscholer-Toni * 6. 5. 1941 † 25. 10. 2011

der plötzlich und unerwartet von Gott, dem Herrn, zu sich gerufen wurde. Den Trauergottesdienst für unseren lieben Verstorbenen feiern wir am Samstag, dem 29. Oktober, um 15 Uhr in der Pfarrkirche von Algund. Anschließend begleiten wir unseren lieben Verstorbenen zur letzten Ruhe auf den Ortsfriedhof.

Algund, Lana, Bozen, den 25. Oktober 2011


Es trauern um ihn:

die Frau Rosa geb. Premstaller

der Sohn Christian mit Martina, Philip und Felix

die Geschwister Sepp, Annemarie und Karl

die Schwägerinnen, Schwäger, Neffen, Nichten

und alle übrigen Verwandten

Den Abendrosenkranz beten wir am Freitag um 18.30 Uhr in der Friedhofskapelle von Algund.

Statt Blumen auf das Grab zu legen, möge man für wohltätige Zwecke spenden. Allen, die am Abendrosenkranz und an der Beerdigung teilnehmen, ein herzliches Vergelt's Gott.


Elisabeth Geiser geb. Weger - Todesanzeige

Es ist schwer, wenn sich

Mutters Augen schließen.

Die Hände ruh’n,

die einst so viel geschafft.

Still und heimlich

unsere Tränen fließen.

Ein treues Mutterherz

hat aufgehört zu schlagen.

Ruhe in Frieden

und hab tausend Dank.


In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner lieben Frau, unserer guten Mutter, Schwiegermutter, Schwester, Tante, Schwägerin und Patin, Frau


Elisabeth Geiser geb. Weger

Pfeifer-Lisl

die im Alter von 77 Jahren daheim im Kreise ihrer Lieben friedlich im Herrn entschlafen ist.

Wir begleiten unsere liebe Mutter am Samstag, 29. Oktober, um 14 Uhr vom Trauerhaus ausgehend, zum Gottesdienst nach St. Christoph; anschließend Beisetzung im Ortsfriedhof.

Den Abendrosenkranz beten wir am Freitag um 20 Uhr im Trauerhaus Pfeiferhof.

St. Felix, Kastelruth, Hafling,

am 27. Oktober 2011


In Liebe:

dein Mann Gilli

deine Kinder Erna mit Elmar

Erika mit Michael

Albert

dein Bruder Ferdinand mit Familie

deine Schwägerinnen, deine Schwäger, deine Patenkinder und alle Verwandten und Bekannten

Ein besonderer Dank gilt Dr. Domenico Bossio und dem Pflegedienst Lana, besonders Alfred, für die liebevolle Betreuung.

Allen, die am Abendrosenkranz und an der Beerdigung teilnehmen, ein herzliches Vergelt’s Gott.


Franz Flies - Todesanzeige

Der Putzi! So nannten ihn die Freunde. Seine Familie, die Heimat waren seine wichtigsten Anliegen. Als junger Mensch hatte er diese mit dem Fahrrad bis auf die höchsten Pässe erobert und später mehrmals jährlich ein Stück dieser Heimat für die Wege in der Fremde zu sich geholt.


Franz Flies

19. Mai 1928 – 24. Oktober 2011

Textilfachmann und Vertreter von Grossfirmen

starb im fernen Frankfurt am Main, nach schwerem Leiden. Er war ein gläubiger Mensch.

Seine Ruhestätte findet er im Südfriedhof in Frankfurt-Sachsenhausen. Hier wird er am Donnerstag, dem 3. November,

um 12 Uhr begraben werden.

Im Bozner Dom wird am Samstag, 5. November, um 9 Uhr ein Gottesdienst gefeiert.


In tiefer Trauer:

die Ehefrau Erika geb. Nau

der Sohn Frank, der Enkel Max

die Schwestern Martha Ebner und Irmgard Flies

die Neffen Michael Croley (UK), Huinz, Michl, Toni Ebner und Johannes Flies (CH)

die Nichten Barbara Carr (UK), Liz Reynaud (USA), Astrid Ebner und giovanna steiner mit Familien

der Schwager Richo Nau (D) mit Helga; ebenso die Vettern und Basen im ganzen Land.


Frankfurt, Aldein, Bozen, Terlan, Zürich, London, Washington

Georg Pichler - Todesanzeige

Leben heißt bereit sein,

irgendwann zu sterben.

Lieben heißt bereit sein,

irgendwann Abschied

zu nehmen.


Dankbar für die lange Zeit, die wir gemeinsam erleben durften, nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem guten Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager und Onkel, Herrn


Georg Pichler

Weinstadl

* 29. 5. 1937 † 27. 10. 2011

der nach langer, mit Geduld ertragener Krankheit friedlich im Herrn entschlafen ist.

Den Trauergottesdienst feiern wir am Montag, dem 31. Oktober, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche von Kaltern. Anschließend begleiten wir unseren lieben Verstorbenen zum Ortsfriedhof.

Den Abendrosenkranz beten wir am Samstag und am Sonntag um 19.30 Uhr in der Franziskanerkirche in Kaltern.


Kaltern, Eggen, Welschnofen, Bozen,

am 27. Oktober 2011

Bestattungen Larcher, Eppan/Kaltern, Tel. 0471/660897

Hochw. Herrn Josef Bacher - Todesanzeige

Auferstehung ist unser Glaube,

Wiedersehen ist unsere Hoffnung,

Gedenken ist unsere Liebe.


In christlicher Trauer geben wir bekannt, dass der ewige Hohepriester seinen Diener, den


Hochw. Herrn Josef Bacher

Dekan im Ruhestand

geb. am 29. 9. 1915 in St. Leonhard

gestorben am 27. 10. 2011 in Eppan

zu sich geholt hat.

Den Trauergottesdienst mit anschließender Beisetzung im Ortsfriedhof feiern wir am Montag, dem 31. Oktober, um 14.30 Uhr von der Theiskapelle ausgehend, in der Pfarrkirche von St. Leonhard in Passeier.


Deine Schwägerinnen Marianne und Frieda mit Familien sowie

deine Nichten und Neffen mit Familien und alle Verwandten

die Tertiarschwestern vom Kloster St. Anna in Eppan

Den Abendrosenkranz beten wir am Freitag, Samstag und Sonntag um 19 Uhr in der Pfarrkirche von St. Leonhard.

Ein besonderer Dank gilt dem Hausarzt Dr. Christoph Erler und ein herzliches Vergelt’s Gott den Tertiarschwestern für die liebevolle Pflege.


Eppan, St. Leonhard in Passeier, Barbian, Jaufental, Navis,

St. Johann (A), Graz (A), am 27. Oktober 2011

Bestattung Hofer, St. Leonhard, Tel. 349/5308984

Robert Mair - Todesanzeige

Als Gott sah,

dass der Weg zu lang,

der Hügel zu steil und

das Atmen zu schwer wurde,

legte er seinen Arm um dich und sprach: „Komm heim!“


In tiefer Trauer und in Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, herzensguten Tata, allerliebsten Opi, Schwager, Onkel und Cousin


Robert Mair

Josefsheim

Landesobmann der Jagdhornbläser

* 11. März 1943 † 26. Oktober 2011

der plötzlich und unerwartet bei seiner geliebten Jagd aus unserer Mitte gerissen wurde.

Wir begleiten unseren lieben Robert am Montag, dem 31. Oktober, um 15 Uhr von der St.-Michael-Kapelle aus zum Trauergottesdienst in die Pfarrkirche von Niederlana mit anschließender Beisetzung im Familiengrab.

Gemeinsam beten wir für ihn beim Abendrosenkranz am Samstag und Sonntag jeweils um 19 Uhr in der Pfarrkirche von Niederlana.

Lana, Dorf Tirol, Ranggen (A), am 26. Oktober 2011


In Liebe und Dankbarkeit:

deine Frau Maria geb. Pircher

deine Tochter Doris

dein geliebtes Enkele Lea

deine Schwägerinnen Kathi, Herta, Emma und Maria mit Familien

deine Verwandten

Statt Blumen auf das Grab zu legen, möge man für die Pfarrkirche von Niederlana spenden. Den Trauergästen steht ein Autobus der Firma Martin ab Oberlana um 14.30 Uhr an den üblichen Haltestellen zur Verfügung.


Rudolf Egger - Todesanzeige

Wer so gelebt im Leben,

wer so erfüllte seine Pflicht,

wer so viel Liebe hat gegeben,

der stirbt selbst im Tode nicht.


Dankbar für die schönen Jahre, in denen du uns mit Liebe umsorgt hast, nehmen wir traurigen Herzens Abschied von meinem lieben Mann, unserem unvergesslichen Tata und Opa, Herrn


Rudolf Egger

Gisshübelhof

* 5. Februar 1927 † 26. Oktober 2011

der im Kreise seiner Lieben friedlich im Herrn entschlafen ist. Wir begleiten unseren lieben Tata und Opa am Samstag, dem 29. Oktober, um 15 Uhr von der St.-Michael-Kapelle aus zum Trauergottesdienst in die Pfarrkirche von Niederlana mit anschließender Beisetzung im Familiengrab.

Den Abendrosenkranz beten wir am Freitag um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche von Niederlana.


In Liebe und Dankbarkeit:

deine Frau Mary geb. Hafner

deine Söhne Roland mit Donatella, Valentina und Nicole

Peter

Walter

deine Geschwister Toni, Lena, Anna, Emma, Lina, Luis, Maria, Sepp

und Edith mit Familien

deine Schwägerinnen, Schwäger, Nichten und Neffen und deine Verwandten

Den Trauergästen steht ein Autobus der Firma Martin ab Oberlana um 14.30 Uhr an den üblichen Haltestellen zur Verfügung.


Lana, Kiens, Taisten, Wolfsburg (D), am 26. Oktober 2011

Bestattung Tavernini, Lana, Tel. 0473/565180

Alfons Peer - Jahrtag

Das wahre Grab der Toten

ist das Herz der Lebenden.


Alfons Peer

28. 10. 1996

15. Jahrestag


Am 28. Oktober jährt sich zum 15. Mal der traurige Tag, an dem er uns so plötzlich verlassen musste. Wir gedenken seiner ganz besonders bei der hl. Messe am Samstag, dem 29. Oktober, um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche von Penon. Ein aufrichtiges Vergelt's Gott allen, die daran teilnehmen und ihn weiterhin in Erinnerung behalten.


Penon/Kurtatsch, am 28. 10. 2011Seine Familie

Antonia Schrott - Jahrtag

Oft stehen wir an deinem Grabe mit dem Herzen schwer,

noch vieles mögen wir dich fragen, doch Antwort gibst du keine mehr.

Der Tag, an dem du uns verließest, kam viel zu früh,

doch eines sollst du wissen, vergessen werden wir dich nie.


Antonia Schrott

1. Jahrestag


In Liebe und Dankbarkeit denken wir an dich ganz besonders bei der hl. Messe am Samstag, 29. Oktober, um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche von Lajen.


Lajen, im Oktober 2011

In Liebe:

Georg mit Christina

Marianna (Marina) mit Familie

Armin Erlacher - Jahrtag

Manche Menschen sind wie Sterne,

sie können leuchten und strahlen

noch Jahre, nachdem sie nicht mehr da sind.


Armin Erlacher

5. Jahrestag


Wir denken ganz besonders an dich bei der hl. Messe am Dienstag, dem 1. November, um 10 Uhr in der Pfarrkirche von Sterzing.


Deine Eltern Gabi und Herbert

deine Schwester Sabine

Dagmar Lahner - Jahrtag

Was man tief in seinem Herzen besitzt,

kann man nicht durch den Tod verlieren.


Dagmar Lahner

geb. Prünster

3. Jahrestag


Wir gedenken unserer lieben Dagmar ganz besonders beim Gedächtnisgottesdienst am Montag, dem 31. Oktober, um 19 Uhr in der Pfarrkirche von Riffian.

Wir sagen allen, die daran teilnehmen und ihrer im Gebete gedenken, ein herzliches Vergelt's Gott.


Riffian, am 28. Oktober 2011

In Liebe: Familie Lahner und alle Angehörigen

Dr. Georg Flora - Jahrtag

Nie erfahren wir unser Leben stärker

als in großer Liebe und in tiefer Trauer.

(Rainer Maria Rilke)


Dr. Georg Flora

* 17. 2. 1943 1. 11. 2010

1. Jahrestag

* 17. 2. 1943 1. 11. 2010


Wir gedenken unseres lieben Georg bei der Abendmesse am Sonntag, dem 30. Oktober, um 19 Uhr in der Pfarrkirche von Mals.

Mals, am 28. Oktober 2011

Burgi mit Christian und Gerhard


Günther Rienzner - Jahrtag

Die Erinnerung ist das einzige Paradies,

aus dem wir nicht vertrieben werden können.


Am 29. Oktober jährt sich zum 30. Mal der traurige Tag, an dem du uns auf so tragische Weise verlassen hast. In unserem Herzen wirst du immer weiterleben.


Günther Rienzner

30. Jahrestag


Am Sonntag, dem 30. Oktober, beten wir um 11 Uhr in der Pfarrkirche von Brixen bei einem Gedächtnisgottesdienst für ihn. Allen, die ihn all die Jahre in lieber Erinnerung behalten haben und an der Messe teilnehmen oder seiner im Gebet gedenken, möchten wir von Herzen danken.

Brixen, den 28. Oktober 2011

Waltraud mit Christian, Uschi und Barbara


Josef Unterfrauner - Jahrtag

Josef Unterfrauner

1. Jahrestag


Vor einem Jahr mussten wir Abschied nehmen.

In Liebe bleiben wir dir nahe und gedenken deiner beim Gottesdienst am Samstag, dem 29. Oktober, um 19 Uhr in der St.-Gertraud-Kirche von Haslach.

Allen, die daran teilnehmen und für dich beten, danken wir von Herzen.


Deine Gattinund deine Söhne Hubert und Günther

Karl Raffl - Jahrtag

Wer so gewirkt hat im Leben,

wer so erfüllte seine Pflicht

und stets sein Bestes hat gegeben,

stirbt selbst im Tode nicht.


Karl Raffl

Fiechtl-Bauer

10. Jahrestag


Wir gedenken deiner bei der hl. Jahresmesse am heutigen Freitag, 28. Oktober, um 20 Uhr in der Pfarrkirche von Dorf Tirol.

Allen, die daran teilnehmen, an dich denken und dich in lieber Erinnerung behalten, ein herzliches Vergelt's Gott.


Deine Andl mit Kindern und Familien

Leo Gurschler - Jahrtag

Man kann Tränen vergießen, weil du gegangen bist.

Oder man kann lächeln, weil du gelebt hast.

Man kann die Augen schließen und beten, dass du wiederkehrst.

Oder man kann die Augen öffnen und all das sehen,

was du hinterlassen hast.

Geliebter Vater, du wirst immer in unserem Herzen verewigt sein.


Leo Gurschler

28. 10. 1983

Wir gedenken deiner besonders am Mittwoch, 9. November, um 17 Uhr in der Kapelle in Kurzras. Allen, die für dich beten, ein herzliches Vergelt’s Gott.


In Liebe und Dankbarkeit,

deine Familie

Margit Faller - Jahrtag

Wie

wertvoll

wäre es,

euch noch

unter uns

zu haben.


Margit Faller

† 9. 10. 1995

Wir denken an euch ganz besonders beim Gedächtnisgottesdienst am Samstag, dem 29. Oktober, um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche von Rodeneck.

Allen, die daran teilnehmen, für euch beten und euch in lieber Erinnerung behalten, ein herzliches Vergelt's Gott.

In Dankbarkeit:eure Familie

Markus - Jahrtag

Du bist immer unter uns ...

die Spuren deines Lebens

begleiten uns durch Gedanken,

liebevolle Erinnerungen und Begegnungen ...


Markus

1. Jahrestag


Wir gedenken deiner ganz besonders am Sonntag, dem 30. Oktober 2011, um 9 Uhr bei der hl. Messe in der Pfarrkirche von St. Ulrich.

Mama, Tata und Brigitte


Raimund Gurndin - Jahrtag

Das einzige Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe,

die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.


Raimund Gurndin

3. Jahrestag


In Liebe denken wir an dich ganz besonders bei der hl. Messe am Samstag, dem 29. Oktober, um 20 Uhr in der Pfarrkirche von Schenna.

Wir danken allen herzlich, die daran teilnehmen, und allen, die einen liebenden Platz im Herzen für dich bewahrt haben.


Schenna, im Oktober 2011Deine Familie

Simon Ainhauser„Simmel“ - Jahrtag

Simon Ainhauser„Simmel“

„Simmel“* 14. 11. 1944 28. 10. 2001

10. Jahrestag

* 14. 11. 1944 28. 10. 2001


In lieber Erinnerung an dich feiern wir am Sonntag, dem 30. Oktober, um 9.45 Uhr in der Pfarrkirche von Sinich eine heilige Messe.

Ein aufrichtiges Vergelt’s Gott an alle, welche am Gedenkgottesdienst teilnehmen und dich auch weiterhin in guter Erinnerung behalten.


Meran, im Oktober 2011In Liebe: deine Familie

Franz Geier - Danksagung

Es war für uns ein Trost, spüren zu dürfen, wie viele Menschen mit uns waren, wie viel echte Anteilnahme uns im Schmerz über den Tod unseres lieben Tatas


Franz Geier

Zeisalter

Wir danken


entgegengebracht wurde. Dafür sagen wir allen ein aufrichtiges Vergelt’s Gott.

Ein besonderer Dank gilt dem Pfarrer Ignaz Eschgfäller und dem Pfarrer Harald Kössler sowie dem Organisten und dem Kirchenchor Marling für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeier. Außerdem danken wir dem Vorbeter, dem Lichtträger, den Sarg- und Kranzträgern, der Mesnerin und den Ministranten.

Herzlichen Dank den Abordnungen der Freiwilligen Feuerwehr Marling, dem Tourismusverein Marling, der Bauernjugend Marling und dem Jahrgang 1934.


Dankeschön dem Hausarzt Dr. Hansjörg Valtiner und Frau für die ärztliche und menschliche Betreuung, dem Ärzteteam und den Krankenschwestern der Abteilung Urologie im Meraner Krankenhaus für die fürsorgliche und herzliche Betreuung.

Ein besonderer Dank an Pater Peter, der uns in diesen schweren Stunden mit vielen tröstenden Worten zur Seite stand, sowie dem Weißen Kreuz, der Caritas und dem Krankenpflegedienst Meran für die liebevolle Pflege.

Ein aufrichtiges Dankeschön allen Teilnehmern am Rosenkranz und an der Trauerfeier, für die vielen Gedächtnisspenden und Beileidsbekundungen und allen, die weiterhin unseres lieben Franz im Gebete gedenken und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Heute, Freitag, um 19 Uhr findet ein Gedächtnisgottesdienst für unseren lieben Vater in der Pfarrkirche von Marling statt.

Liesl, deine Kinder Hans, Burgi, Sepp und Barbara mit FamilienMarling, im Oktober 2011

Georg Weißensteiner - Danksagung

allen, die mit uns von unserem lieben


Georg Weißensteiner

Foarbauer

Wir danken


Abschied genommen und ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben.

Ein aufrichtiges Vergelt’s Gott gilt Pfarrer Josef Psaier für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeier. Weiters danken wir dem Mesner und den Ministranten. Unser Dank gilt dem Organisten Hubert, dem Frauenchor Steinegg und der Bläsergruppe für die musikalische Umrahmung.

Ein besonderer Dank gilt dem Vorbeter, den Sarg-, Licht-, Fahnen- und Kranzträgern für ihre Dienste.

Herzlich danken wir dem Jahrgang 1939, den Jagdkameraden und dem Weißen Kreuz Welschnofen für ihre Anteilnahme.

Außerdem bedanken wir uns für Blumen und Gedächtnisspenden und die Beileidsbekundungen.

Verbunden bleiben wir all jenen, die unseren lieben Jörgl in Erinnerung behalten und seiner weiterhin gedenken.


Steinegg, am 28. Oktober 2011 Die Trauerfamilie

Stefanie Wwe. Steger - Danksagung

Es war uns ein Trost, spüren zu dürfen, wie viele Menschen mit uns waren, wie viel Anteilnahme uns im Schmerz über den Tod unserer lieben Mutti


Stefanie Wwe. Steger

Wolcha-Mutti

Danksagung


entgegengebracht wurde. Dafür sagen wir allen ein aufrichtiges Vergelt’s Gott.

Bedanken möchten wir uns beim Herrn Pfarrer Josef Profanter für die würdevolle Gestaltung des Begräbnisgottesdienstes und vor allem für die vielen Krankenbesuche und die tröstenden Worte.


pax bestattungen, ahrntal, tel. 0474/652068


Ein aufrichtiges Vergelt’s Gott dem Vertrauensarzt Dr. Hans Tasser für die jahrelange Betreuung und dem Amtsarzt Dr. Hermann Lunger.

Ein herzliches Dankeschön gilt den Krankenschwestern des Sprengels Ahrntal, besonders Paula und Ingrid, dem Krankenpfleger Philipp und den Altenbetreuerinnen des Hauspflegedienstes.

Danken möchten wir dem Vorbeter Vinzenz, dem Kreuzträger Leander, dem Chor, dem Mesner, den Ministranten, den Grabmachern, den Kranz- und Sargträgern, Walter Obermair und Paul Hittler, dem Pfarrsender Taufers, dem Bestattungsunternehmen pax des Hansjörg Oberschmied, dem Lektor Peter Gruber, dem Herrn Kurt Mutschlechner und Herrn Stefan Faber sowie der gesamten Belegschaft der Firma Intercable.

Wir danken besonders für die vielen Blumen, Gedächtnis- und Kerzenspenden.

Die Trauerfamilie

Edelberta Costa verh. Hochwieser - Anteilnahme

Der Vorstand, die Landesleitung sowie alle freiwilligen und angestellten Helferinnen und Helfer des Landesrettungsvereins Weißes Kreuz, insbesondere jene der Sektion St. Vigil in Enneberg, sind über den Schmerz der freiwilligen Helferin Frau Natalie Hochwieser, den sie durch den Tod ihrer geliebten Mutter, Frau


Edelberta Costa verh. Hochwieser

erlitten hat, tief betroffen und drücken ihr

und ihrer Familie ihr aufrichtiges Beileid aus.

Der Landesrettungsverein

Weißes Kreuz


Georg Pichler - Anteilnahme

Wir nehmen aufrichtig Anteil am Schmerz, den unsere geschätzte Mitarbeiterin Frau Monika Pichler durch den Verlust ihres lieben Vaters, Herrn


Georg Pichler

erlitten hat, und drücken ihr und den Angehörigen unser tief empfundenes Beileid aus.

Eppan, am 28. Oktober 2011


Familie Marcello Giulianiund Belegschaft der Fa. MAXI MODE CENTER

Robert Mair - Anteilnahme

Der Musikverein Lana trauert um Gründungsobmann und Ehrenmitglied


Robert Mair

und drückt der Familie sein tief empfundenes Beileid aus.


Die Mitglieder des Musikvereins Lana

Robert Mair - Anteilnahme

Wir sind erschüttert vom plötzlichen Tod unseres Freundes.

Die Vereinigung der Südtiroler Jagdhornbläser,

der Landeshornmeister, der Landesjagdausschuss,

der Landesjägermeister, der Bezirksjagdausschuss,

der Bezirksjägermeister und die Revierleiter des Jagdbezirks Meran sowie die Angestellten des Südtiroler Jagdverbandes

trauern um Herrn


Robert Mair

Landesobmann der

Südtiroler Jagdhornbläservereinigung,

früherer Bezirksjägermeister von Meran

und früherer Revierleiter von Lana

und drücken den Angehörigen ihr tief empfundenes

Beileid aus.


Bozen, am 27. Oktober 2011