Der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Jänner wurde im Jahr 2005 von den Vereinten Nationen zum Gedenken an den Holocaust und den 60. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau eingeführt.
Im November 1939 gründete der Bozner Friedrich „Friedl“ Volgger mit einem Dutzend junger Südtiroler den Andreas-Hofer-Bund als Widerstandsgruppe. Sie waren alle waren „Dableiber“, heimatverbunden, antifaschistisch und antinationalsozialistisch. Der Widerstandskämpfer und spätere Journalist und Politiker wurde deshalb 1943 in Bozen verhaftet und nach Reichenau bei Innsbruck deportiert. Von dort aus wurde er am 25. März 1944 in das Konzentrationslager Dachau bei München überstellt. Erst am 29. April 1945 befreiten ihn die Alliierten aus diesem Inferno. Seine Tochter Burgi Volgger erinnert sich im Gespräch mit Eva Bernhard.
Badge Video
Badge Local

Bezirke