Der junge Mann schlitterte nur haarscharf an der Intensivstation vorbei.
Badge Local
Chronik  »  Coronavirus

Junger Südtiroler mit extremem Covid-19-Verlauf: „Lunge zu 100 Prozent befallen“

Im Interview mit STOL schildert ein junges Paar aus dem Überetsch ihre ganz persönlichen und erschreckenden Erfahrungen mit Covid-19. Der Mann, ein knapp 30-jähriger Südtiroler, gesund und fit, hatte sich Mitte März mit dem Coronavirus infiziert. Was zunächst mit Rückenschmerzen begann, artete in einen 100-prozentigen Befall der Lunge aus, an der Intensivstation schlitterte er nur haarscharf vorbei. Gut geht es dem jungen Mann immer noch nicht. „Die Krankheit ist extrem heimtückisch. Die Leute müssen endlich verstehen, wie ernst die Lage ist“, betont das Paar aus Eppan.

mehr
Ewald Lassnig wurde für sein soziales und kulturelles Engagement mit dem Verdienstorden des Landes Tirol geehrt.
Badge Local
Chronik  »  Trauer

Partschins trauert um seinen Ehrenbürger

Ganz leise, jedoch nicht ohne Spuren zu hinterlassen, ist Ewald Lassnig nach längerer Krankheit am 25. März von uns gegangen. Er war einer jener immer seltener werdenden Charakterköpfe, welche ein Dorf nachhaltig prägen. Er war ein Teil von Partschins, ein Stück seines historischen Gedächtnisses.

mehr
Aufbauend auf die lange Erfahrung im Bereich Schneiderei, werden im Werk von Daunenstep ab sofort Gesichtsschutzmasken statt Bettwaren hergestellt.
Badge Local
Panorama  »  Werbung

Gesichtsschutz statt Daunendecken

Es gibt zahlreiche Unternehmen, die angesichts der aktuellen Notlage ihre Produktion kurzerhand umgestellt haben. In diese Riege reiht sich nun auch Daunenstep ein. Aufbauend auf die lange Erfahrung im Bereich Schneiderei, werden im Werk von Daunenstep ab sofort Gesichtsschutzmasken statt Bettwaren hergestellt.

mehr
Der Südtiroler Energiedienstleister Alperia leistet einen aktiven Beitrag in dieser Krise, in dem er bereits entschieden hat, für die Südtiroler Wirtschaft einen dreimonatigen Zahlungsaufschub vorzusehen.
Badge Local
Panorama  »  Werbung

Alperia unterstützt Haushalte in Not

Der Südtiroler Energiedienstleister Alperia leistet einen aktiven Beitrag in dieser Krise, in dem er bereits entschieden hat, für die Südtiroler Wirtschaft einen dreimonatigen Zahlungsaufschub vorzusehen. Nun geht Alperia einen Schritt weiter und will jenen Privatkunden unter die Hände greifen, die aufgrund der Krise entweder ihre Arbeit verloren haben bzw. von ihrem Arbeitgeber in Lohnausgleich geschickt werden mussten.

mehr
Laut Behörde wird keine keine erhöhte Strahlung in besiedelten Gebieten gemessen.
Chronik  »  Ukraine

Brände in Tschernobyl wieder größer

Die Waldbrände in der radioaktiv belasteten Sperrzone um den explodierten Atomreaktor des Kernkraftwerks Tschernobyl wüten weiter. Die ukrainische Feuerwehr konnte die brennende Fläche am Dienstag zwar zunächst mehr als halbieren. Wegen Windböen breitete sich das Feuer auf trockenen Grasflächen dann am Nachmittag aber wieder massiv aus – auf insgesamt 35 Hektar.

mehr
Die Forscher von Eurac Research untersuchen die Energienutzung und den Energieverbrauch in der Coronakrise.
Badge Local
Chronik  »  Coronavirus

#ichbleibezuhause: Eurac erhebt mittels Fragebogen tägliche Gewohnheiten und Energienutzung

Der Covid-19-Notstand wirkt sich auf viele Aspekte unseres Lebens aus. Die derzeit geltenden Einschränkungen führen zu einer Änderung unserer Gewohnheiten, sowohl was unseren Energieverbrauch betrifft, als auch die Nutzung der Räumlichkeiten in unserem Haushalt. Die Forscher von Eurac Research möchten aufgrund der derzeitigen Situation untersuchen, wie sie sich auf die Energienutzung und den Energieverbrauch auswirkt.

mehr
Chinesische Schutzmasken für die Intensivstation, die von der Oberalp Gruppe geliefert wurden und wegen Passform-Problemen nicht dort verwendet werden können, bringen  den Sanitätsbetrieb in Erklärungsnot.
Badge Local
Chronik  »  Coronavirus

Der Ärger mit den Schutzmasken

Sanitätsbetrieb in Erklärungsnot: Es geht um den Ankauf von 250.000 Schutzmasken des Typs FFP3, die die Firma Oberalp aus China organisiert hatte. Diese sind für den Gebrauch in den Intensivstationen vorgesehen. Daraus wurde aber nichts, weil ein Testbericht aus Wien Mängel bei der Passform ausmachte. „Daraufhin haben wir sofort ein Rundschreiben verschickt, dass diese Masken nicht im Covid-Hochrisikobereich einzusetzen sind“, sagte gestern Florian Zerzer, Chef des Sanitätsbetriebs.

mehr
Die Universität Innsbruck führt ein sogenanntes Abwasser-epidemiologischen Testverfahren durch.
Chronik  »  Coronavirus

Coronaviren im Abwasser als Gradmesser der Infektionsverbreitung

Neueste Studien zeigen, dass mindestens 20 Prozent der COVID-19-Erkrankten das Virus über den Stuhl ausscheiden. Dutzende Wissenschaftler weltweit, auch an der Universität Innsbruck, arbeiten nun an einem Abwasser-epidemiologischen Testverfahren, mit dessen Hilfe sie Aussagen darüber treffen können, wie sich die Anzahl der Infektionen im Einzugsgebiet einer Kläranlage verändert. Mit diesem Wissen lassen sich hoffentlich Handlungsempfehlungen für die Gesundheitsbehörden ableiten.

mehr
„Jede Maßnahme, die die Einkommenssituation verbessert, ist jetzt wichtiger denn je und wird in den kommenden Monaten zum Wirtschaftsaufschwung beitragen“, erklärt die Generalsekretärin des AGB/CGIL, Cristina Masera.
Badge Local
Wirtschaft  »  Coronavirus

AGB/CGIL: Wende im Steuerbereich unerlässlich

Für den AGB/CGIL verstärkt die Covid-19 Krise die Notwendigkeit von Maßnahmen zur Verringerung der Steuerlast für die Beschäftigten. Nach der vor kurzem erfolgten Verabschiedung des entsprechenden Gesetzes wird die Steuersenkung im Juli in Kraft treten und diese könnte nach Ansicht der Gewerkschaft die Kaufkraft der von der Krise stark betroffenen Familien erhöhen.

mehr
Das Thema Schule stand bei der Medienkonferenz am Montag im Fokus. v.l : Alfreider, Vettorato, Achammer und Kompatscher.
Badge Video
Badge Local
Chronik  »  Coronavirus

Schule erst wieder im Herbst? „Noch nicht bestätigt, aber sehr wahrscheinlich“

Laptop statt Schulklasse, viel Umstellungsarbeit für Schüler, Lehrpersonen, Direktionen, Schulämter und die Eltern: Wie das Schulwesen damit umgeht und wie es weitergehen soll, darüber berichteten Landeshauptmann Arno Kompatscher und die Landesräte für deutsche, italienische und ladinische Bildung Philipp Achammer, Giuliano Vettorato und Daniel Alfreider in der virtuellen Landesmedienkonferenz“ am Montag.

mehr
Ein Dämpfer nach zuletzt erfreulicheren Zahlen
Chronik  »  Coronavirus

Spanien meldet deutlichen Wiederanstieg bei Todesfällen

Im besonders hart von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Spanien ist die Zahl der Todesfälle wieder deutlich angestiegen. Binnen eines Tages wurden 743 neue Corona-Tote gemeldet, wie das spanische Gesundheitsministerium am Dienstag mitteilte. Zuvor hatten rückläufige Todeszahlen 4 Tage in Folge die Hoffnung keimen lassen, dass Spanien das Schlimmste hinter sich habe.

mehr

Bezirke