Startseite » Bezirksnachrichten » Überetsch - Unterland

Artikel vom Mittwoch, 18. November 2015

Grab von Ettore Tolomei in Montan

Laut Auskunft der Gemeinde Montan wird für das Grab von Ettore Tolomei keine Instandhaltsungs- bzw. Konzessionsgebühr bezahlt. Tolomeis Grab ist Teil des Montaner Friedhofes und wurde auf seinen Wunsch hin so exponiert platziert, "dass er den letzten deutschsprachigen Südtiroler über den Brenner gehen sieht".

Das Grab von Ettore Tolomei in Montan

Das Grab von Ettore Tolomei in Montan

Der italienische Nationalist Ettore Tolomei ist vor allem durch seine faschistische Hasstiraden gegen die deutschsprachige Tiroler Bevölkerung aufgefallen und hat sich fanatisch für die Italianisierungsmaßnahmen für Südtirol engagiert, erinnert die Süd-Tiroler Freiheit. Derzeit befindet sich das Grab in einem eher verwahrlosten Zustand.

Grundsätzlich muss für jedes Grab im Friedhof eine Konzessions- bzw. Instandhaltungsgebühr bezahlt werden. Warum dies bislang nicht erfolgt ist, ist nun auch Gegenstand einer schriftlichen Anfrage des Montaner Gemeinderates der Süd-Tiroler Freiheit, Werner Thaler.

Grab sollte aufgelassen werden

Thaler spricht sich offen dafür aus, das Grab von Ettore Tolomei aufzulassen. 63 Jahre nach seinem Tod sei es endlich Zeit dieses leidvolle Kapitel der Geschichte abzuschließen.

In den vergangen 63 Jahren wurde das Grab drei Mal (1947, 1957 und 1979) von bislang unbekannten Tätern in der Luft gesprengt bzw. war Ziel von Schmierschriften, wie "tu non hai vinto" und ähnliches.

"Man sollte jetzt offen darüber reden, ob nicht der Zeitpunkt gekommen ist, das Grab zu entfernen. Eigentlich hätte dies längst schon passieren müssen. Die Friedhofsordnung sieht nämlich vor, das für Gräber, für welche die Konzession nicht verlängert wird, nach 20 Jahren aufgelassen werden" so der Montaner Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit, Werner Thaler.

Werner Thaler
Montaner Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit


Süd-Tiroler Freiheit, Montan

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos