Startseite » Bezirksnachrichten » Überetsch - Unterland

Artikel vom Dienstag, 14. Mai 2019

„Wasser marsch“ im Jesuheim

Im Ernstfall gut gerüstet

Großübung mit Simulation Vollbrand im Pflegeheim

Großübung mit Simulation Vollbrand im Pflegeheim

Neun Feuerwehren aus dem Überetsch im Einsatz im Jesuheim

Neun Feuerwehren aus dem Überetsch im Einsatz im Jesuheim

Am vergangenen Samstag rückten die Überetscher Feuerwehren zu einem simulierten Großbrand aus. Feueralarm im Jesuheim in Girlan. Um 14 Uhr ertönte der Alarm, dann ging es Schlag auf Schlag: die Einsatzleiter Karl Kerschbaumer und Thomas Mulser erkundeten als Erste die Situation und alarmierten sofort alle weiteren neun Eppaner Feuerwehren. Innerhalb von 14 Minuten waren neun Tanklöschfahrzeuge und die Drehleiter von der Feuerwehr Kaltern vor Ort. Wichtig war die perfekte Einteilung der Mannschaften nach Brandabschnitten.

Bei der heurigen Großübung, die alle zwei Jahre stattfindet, wurde diesmal die Wasserversorgung durch die Löschwasserhydranten auf die Probe gestellt. Rund 100 Feuerwehrleute waren mit vollem Einsatz dabei. „Es ist gut zu wissen, dass im Ernstfall die gut ausgebildeten Feuerwehrleute sofort zur Stelle sind“, sagt dankend Christian Januth Verwaltungsleiter im Jesuheim. Unterstützt wurde der Einsatz vom Weißen Kreuz Überetsch, die mit einem Rettungsfahrzeug vertreten waren. Beim anschließenden Rundgang diskutierten Kommandant Klaus Werth, Bürgermeister Wilfried Trettl, Roland Faller, Abschnittsinspektor Armin Meraner und Christian Januth die Vorgehensweisen im Ernstfall.


Stiftung St. Elisabeth, Girlan

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos