Startseite » Chronik im Überblick » Chronik

Artikel vom Samstag, 20. Juli 2019

Hunderte Menschen bei Lichtermeer für David Lama

An einer Gedenkfeier für den im Frühjahr in den kanadischen Rocky Mountains verunglückten Nordtiroler Bergsteiger und Kletterer David Lama (28) haben in der Nacht auf Samstag mehrere hundert Menschen teilgenommen. Laut dem Management von David Lamas Familie übertraf die Beteiligung am Lichtermeer in der Axamer Lizum nahe Innsbruck „alle Erwartungen”.

David Lama starb im Frühjahr. - Foto: Instagram

David Lama starb im Frühjahr. - Foto: Instagram

Gedenken an Bergsteiger und Kletterer David Lama. - Foto: APA

Gedenken an Bergsteiger und Kletterer David Lama. - Foto: APA

Die Fackelkette soll vom „dicht gefüllten Hoadl Plateau” bis auf die Hochtennspitze gereicht haben. „Wir möchten uns für die überwältigende Anteilnahme bei der Gedenkfeier für David bedanken. Es hätte nicht schöner und passender sein können”, sagten die Eltern von Lama.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Gedenkfeier für David Lama / Axamer Lizum, 19. Juli, 17-24 Uhr⠀ ⠀ Wir möchten uns abermals für die anhaltende Anteilnahme bedanken. Die vielen Briefe, wohltuenden Worte und Gesten empfinden wir als große Stütze in dieser schweren Zeit. Es tut gut, zu wissen, dass so viele Menschen David im Herzen tragen.⠀ ⠀ Es ist uns ein Anliegen, mit allen, die sich David verbunden fühlen, am 19. Juli in seinem Andenken zusammenzukommen und gemeinsam Zeit an einem Ort zu verbringen, an dem er so gerne war.⠀ ⠀ Mit Blick auf die Kalkkögel, seine liebsten heimischen Berge, möchten wir am Hoadl Davids einzigartigem Leben gedenken. Zwischen 17:00 und 24:00 wird die Standseilbahn der Axamer Lizum zum kostenlosen Transport bereitstehen. Bis Sonnenuntergang ist Zeit anzukommen und sich auszutauschen, danach wird ein Lichtermeer folgen. Genauere Details zum Ablauf werden eine Woche vor dem Ereignis bekanntgegeben.⠀ ⠀ Management David Lama, stellvertretend für Familie und Freunde⠀ ⠀ ___________⠀ ⠀ Memorial for David Lama / Axamer Lizum, July 19, 5pm till midnight⠀ ⠀ We would like to thank you again for the continuing condolences. The many letters, encouraging words and gestures support us in this difficult time. It is good to know that so many people carry David in their hearts.⠀ ⠀ It is important for us to meet in remembrance of David with everyone who feels connected to him at a place that he enjoyed very much. ⠀ ⠀ With a view towards his most loved local mountains, the Kalkkögel, we would like to remember David's unique life at the so-called Hoadl on July 19. The cable railway of the Axamer Lizum will run free of charge from 5pm to midnight. There is time to arrive and exchange until sunset, followed by a sea of lights. More detailed information will be given one week prior to the event.⠀ ⠀ David Lama's Management, representing family and friends

Ein Beitrag geteilt von David Lama (@davidlama_official) am

Bei der Feier wurde außerdem für die gemeinsam mit Lama verunglückten Bergsteiger Hansjörg Auer und Jess Roskelley mit der Entzündung eines Lagerfeuers gedacht. Lama war laut seiner Familie in Kathmandu, der Hauptstadt Nepals, bestattet worden. Die Asche wurde gemäß buddhistischer Sherpa-Kultur beigesetzt. Der Vater des Tirolers stammt aus dem Mount Everest-Gebiet in Nepal.

Lama, der Ötztaler Alpinist Auer sowie US-Bergsteiger Roskelley waren am 16. April während des Abstiegs vom 3.295 Meter hohen Berg Howse Peak im Banff-Nationalpark unter eine Lawine gekommen. Zuvor hatten sie offenbar den Berg über eine sehr schwierige Route an der Ostseite bezwungen.

apa

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos