Startseite » Chronik im Überblick » Chronik

Artikel vom Montag, 27. Mai 2019

Indonesien lässt illegalen Alkohol während Ramadan vernichten

In einer öffentlichkeitswirksamen Aktion während des islamischen Fastenmonats Ramadan ist eine Dampfwalze in Indonesiens Hauptstadt Jakarta über rund 18.000 Flaschen illegal hergestellten Alkohols hinweg gerollt. „Die Aufgabe der Gemeinschaft ist es, die Nachfrage (nach Alkohol) zu senken”, sagte Jakartas Bürgermeister Anies Baswedan bei der Aktion am Montag in der Hauptstadt.

Muslime sollen vom Trinken abgehalten werden. - Foto: APA (AFP)

Muslime sollen vom Trinken abgehalten werden. - Foto: APA (AFP)

Die Polizei hatte in den vergangenen Monaten tausende Flaschen Alkohol in Jakarta beschlagnahmt und diese dann für die Aktion am Montag ausgelegt und die Dampfwalze darüber fahren lassen. Während des Ramadan stellen die indonesischen Behörden immer wieder die Beschlagnahme und Zerstörung großer Mengen Alkohol zu Schau, um Muslime vom Trinken während des Fastenmonats abzuhalten.

Zwar ist der Alkoholkonsum Muslimen eigentlich ganzjährig verboten. Die meisten Indonesier praktizieren aber eine moderate Form des Islam, Alkohol ist in Bars und Nachtclubs in größeren Städten sowie in Touristengegenden wie Bali verfügbar.

apa/ag.

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos