Startseite » Chronik im Überblick » Chronik

Artikel vom Mittwoch, 3. Mai 2017

Männer mit scharfer Bombe in Vietnam erwischt

Weil sie eine nicht explodierte Bombe aus dem Vietnamkrieg verkaufen wollten, sind in Vietnam sechs Menschen festgenommen worden.

Mehrere Männer wurden in einer Wohngegend in Hanoi mit einer scharfen Bombe entdeckt.

Mehrere Männer wurden in einer Wohngegend in Hanoi mit einer scharfen Bombe entdeckt. - Foto: shutterstock

Ein Polizist hatte in Ben Quan einen verdächtigen Motorradfahrer angehalten, sagte der Polizeichef der Stadt am Mittwoch. Auf einem Karren hatte der Mann die mehrere Zentner schwere US-Bombe hinter sich hergezogen.

Der Mann sagte, er habe die Bombe in einem Wald entdeckt. Gemeinsam mit seinen fünf Komplizen wollte er demnach die Bombe zerlegen und das Altmetall verkaufen. Dies ist in Vietnam verboten.

Nach Angaben des Militärs sei der Zünder der Bombe noch intakt gewesen und sie enthielt etwa 185 Kilo Sprengstoff. „Wenn sie explodiert wäre, wäre der Zerstörungsradius sehr groß gewesen“, sagte Bezirkskommandant Hoang Nhat Tan.

Mehr als 100.000 Vietnamesen sind nach UN-Angaben seit dem Ende des Vietnamkriegs 1975 durch Bomben, Landminen und nicht explodierte Granaten getötet worden.

dpa

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos