Startseite » Chronik im Überblick » Chronik

Artikel vom Dienstag, 20. August 2019

Retter suchen weiter nach vermissten Höhlenforschern in Polen

Die Suche nach den seit Samstag eingeschlossenen Höhlenforschern in Polen geht weiter.

Die Höhlenforscher werden weiterhin vermisst.

Die Höhlenforscher werden weiterhin vermisst. - Foto: shutterstock

Es sei den Rettungskräften gelungen, mit Sprengstoff einen Durchgang in der Höhle im Tatra-Gebirge zu erweitern, hieß es am Dienstag in einem lokalen Medienbericht.

Man sei dadurch mehrere Meter näher an die Stelle gekommen, an der die beiden Männer vermutet werden. Kontakt zu ihnen habe man aber nicht herstellen können. „Wenn sich die Belüftung nicht verschlechtert, werden wir einige Meter vorankommen und sehen, ob es mehr Informationen gibt“, sagte Bergretter Jan Krzysztof.

Die erfahrenen Forscher sind in der Höhle Jaskinia Wielka Śnieżna, der längsten und tiefsten Höhle des Gebirges, eingeschlossen. Wasser soll ihren Fluchtweg blockieren. 4 von ihren Kollegen war es gelungen, die Höhle zu verlassen. Sie verständigten die Behörden. Die Rettungskräfte arbeiten in engen und feuchten Gängen bei Temperaturen zwischen 3 und 5 Grad Celsius.

dpa

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos