Startseite » Chronik im Überblick » Chronik

Artikel vom Montag, 22. Juli 2019

Sabotageakt in Florenz: Italiens Bahnsystem im Chaos

Durch einen Sabotageakt auf eine Hochgeschwindigkeits-Bahnlinie in Florenz ist Italiens Bahnsystem am Montag ins Chaos gestürzt worden. Drei Brände unweit des Bahnhofs Rovezzano zerstörten Kabel zur Datenübermittlung, die den Hochgeschwindigkeits-Bahnverkehr auf der Nord-Süd-Achse von Mailand nach Neapel regeln.

Wegen eines Brandes bei Florenz ist der Bahnverkehr in Italien auf der Nord-Süd-Achse am Montagvormittag zum Erliegen gekommen.

Wegen eines Brandes bei Florenz ist der Bahnverkehr in Italien auf der Nord-Süd-Achse am Montagvormittag zum Erliegen gekommen. - Foto: shutterstock

Die Bahnlinie Rom-Florenz wurde mehrere Stunden gesperrt. Erst gegen 9 Uhr konnten wieder Züge fahren – allerdings mit verminderter Geschwindigkeit. Verspätungen von über vier Stunden wurden bei den Hochgeschwindigkeitsverbindungen gemeldet. 42 geplante Fahrten von Hochgeschwindigkeitszügen wurden abgesagt.

Unzählige Personen, die ratlos auf die Abfahrt ihrer Züge warteten, versammelten sich auf Roms Hauptbahnhof Termini. Die Bahngesellschaft FS kündigte die komplette Rückerstattung der Bahnticket-Kosten für Passagiere an, die am Mittwoch auf ihre Reise verzichten.

Die Polizei vermutete einen Sabotageakt von Anarchistengruppen, die sich unter anderem gegen den Bau der Hochgeschwindigkeitslinie zwischen Turin und Lyon wehren. Innenminister Matteo Salvini versprach Strafen für die Täter.
Die Hochgeschwindigkeits-Bahnstrecke zwischen Mailand und Rom mit dem Knotenpunkt Florenz ist stark befahren. Dank der Hochgeschwindigkeitszüge kann die circa 650 Kilometer lange Strecke zwischen Mailand und Rom in drei Stunden zurückgelegt werden.

apa

Christoph Scheidegger, Hersiwil Schweiz

Mailand-Rom in 3 Stunden. Habe ich vor zwei Jahren erlebt, hin und zurück, war super! Und das sage ich als Schweizer. Die Schweizer, die sich Pünktlichkeit gewohnt sind. Und fast auf die Minute genau sind wir in Rom angekommen, aufmerksame und angenehme Zugsbegleitung! War ganz einfach ein schönes Bahnerlebnis!

22.07.2019 13:56 Uhr

Melden

1 Kommentar

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos