Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Samstag, 12. Januar 2019

24-Jähriger macht sich in Chats an Mädchen heran

Er soll sich im Chat als Gleichaltriger ausgegeben und 2 Minderjährigen sexuelle Angebote gemacht haben. In beiden Fällen erstatteten die Mütter der Mädchen Anzeige. Richter Stefan Tappeiner hat für ihn am Freitag einen Vergleich über 10 Monate Haft abgesegnet. Der Vergleich ist vorerst nicht rechtskräftig. Der 24-Jährige ist unbescholten, die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.

Er soll sich im Chat als Gleichaltriger ausgegeben und 2 Minderjährigen sexuelle Angebote gemacht haben.

Er soll sich im Chat als Gleichaltriger ausgegeben und 2 Minderjährigen sexuelle Angebote gemacht haben. - Foto: shutterstock

Ihm wurde in 2 Fällen das Sich-Heranmachen an Kinder im Internet zu sexuellen Zwecken vorgeworfen. Laut Anklage habe der Mann sich im Chat als 12-Jähriger ausgegeben und auf diese Weise den Kontakt zu 2 Mädchen angebahnt.

Beiden soll er sexuelle Angebote gemacht haben. Eine der beiden soll er dazu gebracht haben, ihm ein Foto zu schicken – unter der Androhung, er werde ihre Gespräche sonst im Chat öffentlich zugänglich machen.

Penis-Bild über Whatsapp

Auch soll er etliche pornografische Fotos und Videos gepostet und dem Mädchen auch ein Bild eines Penis über Whatsapp geschickt haben. Die zweite Minderjährige hatte ihm laut Anklage klar gesagt, wie alt sie sei, was ihn aber nicht davon abgehalten habe,  ihr eindeutige Angebote zu machen. Die Postpolizei konnte den 24-Jährigen schließlich als Tatverdächtigen  ausforschen.

stol/rc

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos