Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Donnerstag, 18. Juli 2019

3 Tote bei Absturz in Nordtirol: Flugzeug nicht in Südtirol gestartet

Zu einem tragischen Unfall ist es am Donnerstag in Nordtirol gekommen. Laut Informationen des Tagblatts „Dolomiten“ soll die einmotorige Maschine in Montichiari bei Brescia gestartet und nach Deutschland unterwegs gewesen sein. In Südtirol ist die Maschine weder gestartet, noch hat sie dort einen Zwischenstopp gemacht. Dies bestätigt der Präsident der ENAC (Ente Nazionale per l'Aviazione Civile) Manfred Mussner.

Das Kleinflugzeug stürzte am Donnerstag gegen 17.30 Uhr ab. Foto: zeitungsfoto.at

Das Kleinflugzeug stürzte am Donnerstag gegen 17.30 Uhr ab. Foto: zeitungsfoto.at

Ein Kleinflugzeug ist gegen 17.30 Uhr im Grenzgebiet zwischen Nordtirol und Garmisch abgestürzt. Das Unglück hat sich im Gemeindegebiet von Leutasch (Bezirk Innsbruck-Land) im Wettersteingebirge in der Nähe der Meilerhütte abgespielt. Die österreichische Polizei hat die Erhebungen aufgenommen. 

Das Flugzeug soll in Montichiari in Italien gestartet sein und war wohl auf dem Weg nach Deutschland. Die 3 Insassen, die von den Rettungskräften  aufgefunden wurden, seien bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. 

Über die Identität der Opfer gibt es noch keine Informationen.

stol 

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos