Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Dienstag, 3. September 2019

46 gewilderte Drosseln in Tramin beschlagnahmt

Ein Wilderer wurde in Tramin dabei erwischt, wie er Drosseln angelockt und gefangen hat. Sie haben einen hohen Wert auf dem Schwarzmarkt.

Die Drossel ist als Lockvogel für die Jagd begehrt.

Die Drossel ist als Lockvogel für die Jagd begehrt. - Foto: LPA

Einige der Drosseln, die bei dem aus der Toskana stammenden Wilderer gefunden wurden.

Einige der Drosseln, die bei dem aus der Toskana stammenden Wilderer gefunden wurden. - Foto: LPA

Nach langer Beobachtung ertappte das Landesforstpersonal einen Wilderer in Tramin beim illegalen Fang von Drosseln mit einer besonders ausgefeilten Technik. Der Wilderer hatte mehr als 100 Meter feinmaschige Netze entlang der Apfelbaumreihen aufgestellt und die Drosseln mit akustischen Signalen angelockt und gefangen. Er lagerte die Drosseln in engen Holzkisten, die er in ein landwirtschaftliches Gebäude in unmittelbarer Nähe brachte.

Drosseln haben großen Wert auf Schwarzmarkt

Die in dieser Jahreszeit gefangenen Drosseln sind bereits erwachsen. Nach dem Fang werden die großen Füße qualvoll mit Zuchtringen markiert und anschließend werden die Drosseln als Lockvögel auf dem norditalienischen Markt verkauft. Die erwachsenen Vögel haben einen Wert von bis zu mehreren hundert Euro auf dem Schwarzmarkt.

Der Wilderer wurde der Justizbehörde gemeldet und die Wildereiausrüstung im Wert von mehreren tausend Euro sichergestellt. Auch das als Lager verwendete landwirtschaftliche Gebäude wurde beschlagnahmt. Die Drosseln wurden umgehend freigelassen, nur eine wurde dem Pflegezentrum für Vogelfauna übergeben.

Die Ausrüstung des Wilderers, dem man in Tramin auf die Spur kam, wurde vom Landesforstkorps beschlagnahmt. Foto: LPA

Hinweise vor Ort grundlegend

Um Wilderer überführen zu können, sind die Hinweise vor Ort grundlegend. Das Landesforstkorps verstärkt zwischen April und September die Einsätze gegen den Vogelfang in den Apfelanlagen Südtirols, die ein besonders attraktives Brutgebiet für zahlreiche Vogelarten sind.

lpa/stol

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos