Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Samstag, 25. Mai 2019

78-Jähriger gestorben: Verdacht auf Legionellen

Die Trienter Staatsanwaltschaft hat zu einem Todesfall im Krankenhaus Santa Chiara Ermittlungen eingeleitet. Das Zimmer, in dem der 78-Jährige untergebracht war, wurde versiegelt, seine Krankenakte beschlagnahmt. Es besteht Verdacht auf Legionellose.

Foto: shutterstock

Ermittelt wird wegen fahrlässiger Tötung. Der 78-Jährige war am 8. Mai wegen eines bevorstehenden Eingriffs, der nichts mit Legionellen zu tun hatte, stationär aufgenommen worden.

Am Mittwoch starb der Patient. Seine Kinder lasen in der Krankenakte, dass bei ihm jüngst Legionellose diagnostiziert worden war.

Dass der Tod des Mannes durch Legionellen verursacht worden sein könnte, ist vorerst nur ein Verdacht. Nach der Autopsie, die in den kommenden Tagen durchgeführt wird, dürfte Klarheit herrschen.

Die Erhebungen führt die Carabinieri-Sondereinheit NAS im Auftrag von Staatsanwältin Licia Scagliarini durch.

D

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos