Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 22. Juli 2019

Bär M49: Landeshauptmann Fugatti erlaubt Abschuss

Am Montag hat der Trienter Landeshauptmann Maurizio Fugatti eine Verordnung unterzeichnet, die das Abschießen von M49 im Ernstfall erlaubt. Diese Verordnung folgt jener, die Fugatti am 1. Juli zum Fang des Bären M49 erlassen hatte.

Der Trienter Landeshauptmannes Maurizio Fugatti erlaubt nun den Abschuss des Problembären M49.

Der Trienter Landeshauptmannes Maurizio Fugatti erlaubt nun den Abschuss des Problembären M49.

Die Verordnung erlaubt, dass der Bär erschossen werden darf, wenn er durch sein Verhalten weiterhin „eine große und unmittelbare Gefahr für die Unversehrtheit Dritter oder der Trentiner Förster“ darstellt. „Sollte er wieder gefangen werden, würde M49 wieder ins Gehege nach Casteller gebracht werden“, so der Landeshauptmann des Trentino Maurizio Fugatti. 

Wie berichtet, verbreitete M49 im Trentino seit Wochen Angst und Schrecken. Der Braunbär schaffte es vergangene Woche, aus dem Gehege von Casteller südlich von Trient zu fliehen, nachdem er nur wenige Stunden zuvor auf Anordnung von Landeshauptmann Maurizio Fugatti im Rendenatal eingefangen worden war. Der Bär überwand das mit 7000 Volt elektrisch gesicherte Gehege. 

ansa/stol

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos