Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Dienstag, 18. Juni 2019

Bergmilch Südtirol: Arbeiter einige Meter abgestürzt

Am Dienstagvormittag hat sich in einem Gebäude der Genossenschaft Bergmilch Südtirol, zu der auch Mila gehört, ein Arbeitsunfall ereignet. 2 Männer stürzten bei Sanierungsarbeiten mehrere Meter in die Tiefe.

Die beiden Arbeiter stürzten bei Sanierungsarbeiten. - Foto: Google Maps

Die beiden Arbeiter stürzten bei Sanierungsarbeiten. - Foto: Google Maps

Derzeit wird der nördliche Teil des Gebäudes in der Innsbruckerstraße 43 saniert. Am Dienstagvormittag befanden sich 4 Arbeiter im 4. Stock des Gebäudes, um alte Klimaanlagen abzubauen. 

Dabei kam es gegen 9.10 Uhr zu dem Unfall, als sich 2 der Arbeiter auf teilweise bereits abmontierte Luftkanäle stellten, die dem Gewicht jedoch nicht standhalten konnten. In Folge stürzten die beiden rund 3 Meter zu Boden und zogen sich dabei mittelschwere Verletzungen zu.

Die Berufsfeuerwehr Bozen rückte mit der Drehleiter aus, um zu den Patienten im obersten Stock zu gelangen. Die Sanitäter des Weißen und Roten Kreuzes sowie der Notarzt betreuten die beiden Verletzten und brachten sie ins Bozner Krankenhaus.

Zunächst war fälschlicherweise berichtet worden, dass die beiden Arbeiter auf dem Dach gestürzt waren.

stol

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos