Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Samstag, 13. Januar 2018

Bettennotstand im Krankenhaus Bozen

Die Grippewelle rollt, und im Bozner Spital herrscht Bettennotstand für Patienten der Inneren Medizin. Es handelt sich hierbei um meist ältere Personen, die betroffen sind.

Im Bozner Krankenhaus herrscht derzeit Bettennotstand.

Im Bozner Krankenhaus herrscht derzeit Bettennotstand. - Foto: shutterstock

Laut dem Direktor des Gesundheitsbezirks Bozen, Umberto Tait, hätten sich in diesen Tagen die stationären Aufnahmen internistischer Patienten nahezu verdoppelt.

Um die stationäre Aufnahme weiterhin garantieren zu können, wurden insgesamt 18 Betten der chirurgischen Abteilungen sozusagen „enteignet“.

Durch diese „Bettenverschiebungen“ komme es auf den chirurgischen Abteilungen allerdings auch „zu Verschiebungen bei einigen chirurgischen Eingriffen“, erklärt Flavio Girardi, Leiter des Bozner Krankenhauses. Von etwaigen OP-Verschiebungen ausgenommen sind nur Eingriffe bei Krebspatienten oder mit anderen schwerwiegenden Erkrankungen.

D/lu

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

Günther Alois Raffeiner, Taufers im Münstertal

Und auf solche Ereignisse ,die vorhersehbar sind,ist man NICHT vorbereitet????Super,die Sanität wird immer besser??????? und die versteckten Erhöhungen bei Leistungen immer teurer!!!!! So langsam habe ich den Eindruck in Südtirol ernsthaft krank zu werden ist langsam ein Risikofaktor,dafür wüsste ich konkrete Beispiele genug.

13.01.2018 06:36 Uhr

Melden

1 Kommentar

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos