Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 20. März 2017

Bozen: Eine Ausweisung und zwei Verhaftungen

Bereits am vergangenen Freitag wurde ein 29-jähriger Tunesier von den Beamten der Staatspolizei Bozen zum Flughafen in Rom begleitet, von wo aus er des Landes verwiesen wurde. Er hatte sich mehrfach des Drogenhandels schuldig gemacht.

Außerdem hatte S.M.A. falsche Angaben zu seiner Person gemacht. Der Mann, gegen den ein Ausweisungsdekret vorlag, wurde nach Tunesien zurückgebracht.

Am Sonntag wurden dann zwei weitere Tunesier von den Staatspolizisten festgenommen: Der 29-jährige Bakir Barij und der 19-jährige Fahmi Saidi müssen sich des Widerstands gegen die Staatsgewalt, der Gewalt und der Körperverletzung gegenüber Amtspersonen verantworten.

Klappmesser beschlagnahmt

Sie hatten in einer Bar in der Bozner Perathonerstraße mehrere Gäste beleidigt und bedroht. Des Weiteren schlugen sie auf Möbelstücke und Objekte in der Bar ein und griffen schließlich auch den Barbesitzer an, der daraufhin einen Notruf an die 113 absetzte.

Die Beamten der Staatspolizei versuchten zunächst, die beiden Tunesier zu beruhigen, die mittels Schlägen und Tritten versuchten, den Ordnungshütern zu entkommen.

Dem 29-jährigen Barij wurde zudem ein Klappmesser abgenommen. Daraufhin wurden die beiden bereits aktenkundigen Männer verhaftet und ins Bozner Gefängnis gebracht.

stol

Mehr Meldungen vom Bezirk