Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Donnerstag, 1. Februar 2018

Bozen: Polizei verhaftet gesuchten Albaner

Die Beamten der Bozner Quästur haben im Rahmen der Polizeiaktion "Mercante in Fiera" am Mittwoch einen albanischen Staatsbürger verhaftet, der Teil einer skrupellosen Bande sein soll.

Die Beamten der Bozner Quästur konnten einen gesuchten Albaner verhaften.

Die Beamten der Bozner Quästur konnten einen gesuchten Albaner verhaften.

Gegen den 30-jährigen Albaner, der sich erst vor kurzem in Südtirol niedergelassen hatte, lag ein Haftbefehl des Mailänder Landgerichts vor. Ihm wird Ausbeutung und Beihilfe zur Prostitution vorgeworfen. Am Mittwoch ging er den Bozner Beamten ins Netz.

Über eine junge Frau rumänischer Herkunft, die als Prostituierte in Como tätig gewesen war, soll der Mann, der seit seit einigen Monaten in Meran lebt, die totale Kontrolle ausgeübt haben, indem er Gewalt angewandt und sie laufend bedroht hatte.

Operation "Mercante in Fiera" führte zu 25 Festnahmen

Die komplexe Aktion "Mercante in Fiera" wird von der Quästur in Mailand geleitet und führte bereits zur Festnahme von 25 albanischen Bürgern und zur Beschlagnahmung von Bargeld von insgesamt 37.000 Euro. 

Der Bande werden neben Ausbeutung und Beihilfe zur Prostitution auch Drogenhandel vorgeworfen.

Der am Mittwoch in Bozen verhaftete Albaner wurde ins Gefängnis überführt.

stol

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos