Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 2. April 2018

Brixen im Zeichen von Kaiser Karl I.

Die Domstadt Brixen stand am Ostermontag ganz im Zeichen der Erinnerung an Karl I., den letzten Kaiser von Österreich. Dessen Enkel Erzherzog Georg von Habsburg/Lothringen übergab dem Brixner Domdekan Ulrich Fistill im Rahmen eines Festaktes eine Reliquie des 2004 selig gesprochenen Monarchen.

Video-Player wird geladen...
Auch viele Schützenabordnungen nahmen am Festakt teil. - Foto: DLife

Auch viele Schützenabordnungen nahmen am Festakt teil. - Foto: DLife

Erzherzog Georg von Habsburg/Lothringen übergibt Domdekan Ulrich Fistill eine kleine Monstranz mit der Reliquie seines Großvaters. - Foto: DLife

Erzherzog Georg von Habsburg/Lothringen übergibt Domdekan Ulrich Fistill eine kleine Monstranz mit der Reliquie seines Großvaters. - Foto: DLife

Zahlreiche Abordnungen von Schützen und Traditionsverbänden aus ganz Tirol und darüber hinaus sowie viele Ehrengäste haben sich am Ostermontag in Brixen eingefunden, um dem besonderen Festakt beizuwohnen. In Erinnerung an Kaiser Karl dem Ersten, der eine besondere Nähe zu Brixen hatte und im Oktober 2004 selig gesprochen worden ist, wurde im Brixner Dom eine Reliquie des seligen Monarchen eingesetzt.

Fahnen mit Bildern von Kaiser Karl I. schmückten Dom und Hofburg. - Foto: DLife

Begleitet von Klängen der Musikkapelle hatte es zuvor einen feierlichen und farbenprächtigen Einzug auf den Domplatz gegeben. 

Domdekan Ulrich Fistill bekam die in einer kleinen Monstranz enthaltene Reliquie von Erzherzog Georg von Habsburg Lothringen überreicht, einem Enkel von Kaiser Karl.

Die Monstranz mit der Reliquie des seligen Monarchen. - Foto: DLife

Vor dem Festgottesdienst im Dom erklang die Tiroler Landeshymne und in der Kirche später auch die Kaiserhymne.

Nach dem Gottesdienst, der von Domchor und Bürgerkapelle mitgestaltet wurde, ging der Festakt im Innenhof der Hofburg weiter, unter anderem mit Ansprachen von Erzherzog Georg, Hofburg-Präsident Josef Matzneller, Bürgermeister Peter Brunner und Landesrat Florian Mussner.

Zu den Ehrengästen beim Festakt zählten auch Altlandeshauptmann Luis Durnwalder (v.l.), die Brixner Stadträtin Paula Bacher und Europaparlamentarier Herbert Dorfmann. - Foto: DLife 

Karl I. wurde nach dem Tod von Kaiser Franz Josef I. am 21. November 1916 Kaiser von Österreich Ungarn. Zwei Jahre später verzichtete er unter Druck auf jede Beteiligung an den Staatsgeschäften. Am 1. April 1922 starb er auf Madeira im Alter von nur 35 Jahren.

stol/ds

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos