Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 23. Juli 2018

Bruneck: Mordthese erhärtet sich

Mit „großer Wahrscheinlichkeit“ wurde der folgenschwere Brand mit Todesopfer vom vergangenen Dienstag in Bruneck gelegt. Davon geht die Berufsfeuerwehr aus, wie Staatsanwalt Markus Mayr in der Montagsausgabe der "Dolomiten" bestätigt.

Mittlerweile geht man davon aus, dass das Feuer in der Kleinwohnung der 46-jährigen Nicoleta Caciula gelegt wurde. Die Mordthese wird damit also erhärtet. 

STOL hat über den mysteriösen Fall berichtet. 

Wurde Nicoleta Caciula Opfer eines Gewaltverbrechens? 

Der Staatsanwalt betont, dass das Rätsel noch nicht gelöst sei, man müsse zuerst noch die Ergebnisse der Spurenauswertung und etwaiger biologischer Abdrücke – sei es am Leichnam wie auch am Ort des Geschehens – abwarten.

"D"/az

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos