Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Dienstag, 12. März 2019

Das Wunder von Schnals: Mann nach Sturz in Spalte unverletzt

Am Dienstag ist ein tschechischer Tourengeher gegen 13 Uhr unterhalb der Finailspitze (3514 Meter) im hintersten Schnalstal in eine Gletscherspalte gestürzt. Und hatte Riesenglück: Er blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

Video-Player wird geladen...
Die Bergrettung Schnals war bei der aufwändigen Rettungsaktion im Einsatz. - Foto: Screenshot/Video Aktiv Schnalstal

Die Bergrettung Schnals war bei der aufwändigen Rettungsaktion im Einsatz. - Foto: Screenshot/Video Aktiv Schnalstal

Die Retter bei der aufwändigen Rettungsaktion. - Foto: Screenshot/Video Aktiv Schnalstal

Die Retter bei der aufwändigen Rettungsaktion. - Foto: Screenshot/Video Aktiv Schnalstal

Der Mann wurde zur Kontrolle ins Meraner Krankenhaus geflogen. Foto: Screenshot/Video Aktiv Schnalstal

Der Mann wurde zur Kontrolle ins Meraner Krankenhaus geflogen. Foto: Screenshot/Video Aktiv Schnalstal

Der Begleiter des 43-Jährigen schlug bei der Pistenrettung des Schnalstaler Gletscherskigebietes umgehend Alarm.

Mit den Landesrettungshubschraubern Pelikan 1 und Pelikan 2 wurden Männer der Bergrettung Schnals sowie die Material zur Bergung an die Unglücksstelle geflogen. Der Tscheche konnte in einer aufwendigen Rettungsaktion aus rund 7 Metern Tiefe unverletzt ans Tageslicht geholt werden.

Der Tourengeher war unterkühlt und wurde in das Krankenhaus von Meran geflogen.

stol

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos