Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Mittwoch, 10. Juli 2019

Drogenplantage im Passeiertal

Eine erstaunliche Entdeckung machten die Carabinieri in einem Waldstück im Passeiertal.

Pflanzen und Drogen wurden beschlagnahmt. Foto: Carabinieri

Pflanzen und Drogen wurden beschlagnahmt. Foto: Carabinieri

Die Carabinieri von Moos in Passeier entdeckten am Dienstagnachmittag während einer Kontrolle in einem steilen Waldstück rund 48 Marihuana-Pflanzen. Die Pflanzen, die sich in Töpfen befanden, hatten bereits eine Größe von 90 bis 120 Zentimeter erreicht. 

Nach den Ermittlungen der Ordnungshüter konnte der Besitzer der Pflanzen, ein 31-Jähriger aus dem Ort, identifiziert werden. Die Pflanzen wurden beschlagnahmt, der Mann wurde genauer unter die Lupe genommen. Bei einer Hausdurchsuchung entdeckten die Carabinieri weitere 30 Gramm Haschisch, etwa 3 Gramm halluzinogene Pilize, eine Ecstasy-Tablette, 210 Gramm Marihuana, 2 weitere Pflanzen mit einer Größe von 50 und 80 Zentimetern, sowie 2 Präzisionswaagen. 

Im Dachboden des Hauses entdeckten die Carabinieri zudem unter anderem ein Gewächshaus und weitere Geräte, die offensichtlich für den Anbau der Drogen verwendet wurden. 

Der Mann muss sich nun wegen der Herstellung und des Besitzes von Drogen verantworten, die beschlagnahmten Drogen wurden zur Analyse ins Labor nach Leifers gebracht. 

stol 

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos