Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Donnerstag, 9. August 2018

Eppan: Ziegenbock treibt Touristen auf Baum

Ein wütender Ziegenbock hat am Mittwoch 2 italienische Touristen in Eppan auf einen Baum gejagt. Das berichtet das Tagblatt „Dolomiten“ am Donnerstag.

Foto: shutterstock

Die beiden Touristen waren über einen Zaun in ein Gehege entlang des Weges in Richtung Schloss Hocheppan geklettert, um die Kitze, Ziegen und Ziegenböcke, die dort weideten, zu streicheln. 

Einem Ziegenbock gefiel das offensichtlich nicht und ging in Drohgebärde auf sie los, erzählten sie bei der Alarmierung um 14.30 Uhr.

Gemeinsam mit den Carabinieri machte sich die Bergrettung Eppan auf, um die verängstigten Touristen zu beruhigen. Allerdings wollten die sich nicht von ihrem sicheren Zufluchtsort entfernen, solange der Ziegenbock in der Nähe war.

Die Männer der Bergrettung Eppan sind den Umgang mit Ziegen offenbar gewohnt: Festen Schrittes gingen sie auf den Bock zu und entfernten ihn von der Stelle, wo sich die italienischen Touristen aufhielten. Jetzt trauten sich auch die Gäste wieder auf den Boden. Gemeinsam mit den Bergrettern und den Carabinieri verließen sie das Tiergehege und gingen weiter ihres Weges.

Ziegenböcke, vor allem gehörnte, sind nicht zu unterschätzen: Sie haben viel Kraft und können in bestimmten Situationen durchaus aggressiv werden.

uli/D/stol

Georg Schwabl, Tisens

Echt schade, dass sie nicht einem Wolf begegnet sind....

09.08.2018 21:34 Uhr

Melden

1 Kommentar

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos