Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 12. Februar 2018

Frostige Zeiten stehen bevor

Strengen Frost erwartet Südtirol in dieser Woche: in den Nächten von Dienstag auf Mittwoch und von Mittwoch auf Donnerstag wird es bitterkalt, teilt Landesmeteorologe Dieter Peterlin mit. Der heutige Faschingsdienstag sei der bisher kälteste Tag in diesem Winter.

Diese Woche wird es nachts eisig kalt.

Diese Woche wird es nachts eisig kalt. - Foto: shutterstock

Vom Vinschgau her lockern die Wolken am Dienstagvormittag auf, es wird sonnig, aber eben auch zunehmend kälter, so Peterlin. Im Pustertal und den Dolomiten halten sich bis in den Nachmittag hinein dichtere Wolken. Die höchsten Temperaturen liegen zwischen 0 Grad in Sterzing und 7 Grad in Bozen.

In der Nacht auf Mittwoch gibt es frostige Temperaturen bis zu minus 12 Grad. Am Mittwoch gibt es dann im ganzen Land strahlenden Sonnenschein und oft wolkenlosen Himmel. Die Höchsttemperaturen reichen von minus 2 Grad bis zu 8 Grad.

Nacht auf Donnerstag bitterkalt

Die Nacht auf Donnerstag wird in dieser Woche die kälteste sein, in der die Temperaturen bis auf minus 16 Grad fallen können.

Am Donnerstag ziehen dann teils dichte hohe Wolkenfelder durch, die Sonne scheint nur mehr zeitweise. Die Temperaturen gehen nicht über 7 Grad hinaus. Am Alpenhauptkamm kann es gegen Abend leicht schneien.

Temperaturen steigen gegen Ende der Woche

Der Freitag verläuft freundlich bei einem Wechsel aus Sonne und Wolken. Am Samstag werden die Wolken voraussichtlich wieder dichter. Die Höchsttemperatur erreicht an beiden Tagen 5 bis 11 Grad.

stol

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos