Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Mittwoch, 6. Februar 2019

Haus in Unterinn in Brand

In der Nacht auf Mittwoch ist in Unterinn ein denkmalgeschütztes Wohnhaus in Brand geraten. Eine Frau, die darin wohnte, steht unter Schock – blieb aber unverletzt.

Die Freiwilligen Feuerwehren von Unterinn und Lengmoos/Klobenstein brachten den Brand unter Kontrolle. - Foto: FFW Unterinn

Die Freiwilligen Feuerwehren von Unterinn und Lengmoos/Klobenstein brachten den Brand unter Kontrolle. - Foto: FFW Unterinn

Kurz nach 1.15 Uhr geriet die Küche des alten Bauernhauses in Brand. Die Frau bemerkte den Brand rechtzeitig und konnte Alarm schlagen. Sie wurde nicht verletzt, stand aber unter Schock und wurde vom Weißen Kreuz Ritten erstversorgt.

„Südtirol Heute“ hat ebenfalls davon berichtet.

Die Freiwilligen Feuerwehren von Unterinn und Lengmoos/Klobenstein brachten den Brand unter Kontrolle. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da keine Straße zum Haus führt. Da das Gebäude bereits in Vollbrand stand, konnte nur von außen gelöscht werden. Das Innere brannte vollkommen aus. Momentan halten einige Feuerwehrmänner noch Brandwache.

Die Bewohnerin konnte bei ihrem Nachbar unterkommen.

Im Einsatz standen auch die Carabinieri.

Das Innere brannte vollständig aus - trotzdem blieb der Dachstuhl unversehrt. - Foto: FFW Unterinn

stol

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos