Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 20. Mai 2019

„Il Sole 24 Ore“: Südtirol die gesündeste Provinz Italiens

Aus einer Erhebung der Wirtschaftstageszeitung „Il Sole 24 Ore“ geht Südtirol als die gesündeste Provinz Italiens hervor.

Südtirol ist nicht nur schön, sondern die Bewohner sind auch überdurchschnittlich gesund.

Südtirol ist nicht nur schön, sondern die Bewohner sind auch überdurchschnittlich gesund. - Foto: shutterstock

Für die Statistik wurden 12 verschiedene Gesundheits-Faktoren berücksichtigt, die von den Behandlungsmöglichkeiten, dem Angebot an spezifischen Medikamenten bis hin zur Betreuung von Kindern und Senioren reichen. 

Die Provinz Bozen führt diesen „Gesundheitsindex“ mit 651,6 Punkten vor den Provinzen Pescara (Abruzzen) mit 633,7 und Nuoro (Sardinien) mit 630,2 Punkten an.

Spitzenwerte erreicht Südtirol unter anderem beim (geringen) Konsum von Medikamenten gegen Diabetes (1.) und Bluthochdruck (2.), bei der Sterberate durch Tumor (4.) und bei der allgemeinen Sterblichkeitsrate (7.).

Schwachstelle Basismediziner

Weit abgeschlagen auf Platz 103 (von 107) liegt Südtirol hingegen bei der Anzahl der Basismediziner pro 1000 Einwohner: Hier erreicht Südtirol nur den Wert von 0,646, während Spitzenreiter Nuoro auf 1,38 kommt. 

Die absoluten Schlusslichter unter den 107 Provinzen Italiens sind hingegen Rieti (Latium/328,1), Alessandria (Piemont/338,2) und Rovigo (Veneto/345,9). Von den großen Städten schafften es nur Mailand (8.) und Florenz (5.) in die Top Ten.

stol/ansa

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos