Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 11. Februar 2019

„L’Murin“ in Corvara für 15 Tage geschlossen

Das Apres-Ski „L'Murin“ in Corvara wurde für 15 Tage geschlossen. Dies hat der Bozner Quästor Enzo Giuseppe Mangini veranlasst. Seit Saisonbeginn hatte die Anzahl der Straftaten im Lokal zugenommen – nicht zuletzt zirkulierten dort harte Drogen.

Das „L’Murin“ in Corvara muss für 15 Tage seine Tore schließen. - Foto: Google Maps

Das „L’Murin“ in Corvara muss für 15 Tage seine Tore schließen. - Foto: Google Maps

Das Lokal, das zum Großteil von Einheimischen, Angestellten der umliegenden Hotels und Touristen besucht wird, muss vorübergehend seine Tore schließen. Laut der Staatspolizei stellen die sogenannten „weißen Nächte“ eine Gefahr für die Sicherheit, öffentliche Moral und gute Sitte dar.

Das Lokal war in Vergangenheit häufiger mit Klagen von Bewohnern konfrontiert worden, da sich die Apres-Ski-Gäste öfters in der Nähe der Stadtfriedhofsmauer aufhielten und dort Becher, Glasflaschen und Zigarettenstummel liegen ließen.

Zwischen Dezember und Jänner war der Gastbetrieb zudem wegen verschiedener Straftaten ins Visier der Ermittler geraten: So hatten sich am 2. Jänner 6 betrunkene Personen geprügelt, unter ihnen eine Minderjährige. Eine der 6 Personen wurde dabei verletzt.

Kokain auf den Toiletten 

Bei der „Weißen Nacht“, die wie üblich in der Nacht auf Dienstag organisiert wurde, haben die Carabinieri von Bruneck in Zusammenarbeit mit der Hundestaffel Kontrollen durchgeführt. Dabei haben sie ein Nylonpackungen mit 0,66 Gramm Kokain gefunden und beschlagnahmt. Spuren der Drogen fanden sie außerdem in den Toiletten des Lokals.

Außerdem zeigten die Beamten einen Mann an, der sich trotz Polizeipräsenz noch stark alkoholisiert ans Steuer setzte.

stol

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos