Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Dienstag, 12. Februar 2019

Lana setzt auf Überwachungskameras

Die Gemeinde Lana wird innerhalb des ersten Halbjahres 2019 sechs Überwachungskameras installieren. Erst Ende des vergangenen Jahres war auch im Überetsch-Unterland ein Pilotprojekt mit über 100 Kameras in 18 Gemeinden gestartet.

Auch die Gemeinde Lana setzt auf Überwachungskameras.

Auch die Gemeinde Lana setzt auf Überwachungskameras. - Foto: shutterstock

Oberstes Ziel ist auch in Lana die Eindämmung der Kleinkriminalität, um die Bevölkerung besser zu schützen, und die Vermeidung und Aufklärung von Verstößen im Straßenverkehr. Zugang zu den gesammelten Daten haben nur autorisierte Personen, die Daten sind passwortgeschützt. Die Kosten für die Kameras in der Marktgemeinde Lana betragen 150.000 Euro. 60 Prozent der Kosten übernimmt das Innenministerium. 

100 Kameras im Überetsch installiert

In einem Pilotprojekt wurden kürzlich auch in 18 Gemeinden des Überetsch-Unterland 100 Videokameras installiert. 25 Kameras dienen dabei der Videoüberwachung, 75 Kameras für die Kennzeichenlesung. Sie sollen zur Aufklärung von Wohnungseinbrüchen und Autodiebstahl beitragen. Wird zum Beispiel ein Auto als gestohlen gemeldet, gibt die Kamera ein Signal zur Erkennung. Außerdem können verdächtige Autos beobachtet werden. 

stol

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos