Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Freitag, 4. Januar 2019

Liftanlagen am Kronplatz wieder geöffnet

Windgeschwindigkeiten um die 100 Kilometer pro Stunde herrschten am Freitag früh am Kronplatz in rund 2.300 Metern. Die Liftanlagen an der Nord und Ostseite des Berges mussten aus Sicherheitsgründen gesperrt bleiben. Seit 13 Uhr sind aber alle Lifte wieder geöffnet, erklärt der Direktor von Skirama Kronplatz, Andrea Del Frari, am frühen Freitagnachmittag gegenüber STOL.

Die Lifte am Kronplatz sind nun alle wieder in Betrieb. - Foto: D

Die Lifte am Kronplatz sind nun alle wieder in Betrieb. - Foto: D

„In der Früh hatten wir wirklich große Probleme mit dem Wind. Die Sicherheit steht immer an erster Stelle, deshalb mussten wir die Nord und Ostseite des Kronplatz schließen, sprich die Aufstiegsanlagen von Reischach, Olang und Percha aus, standen still. Nur von der Südseite von St. Vigil aus konnten die Skifahrer über die Lifte auf den Kronplatz gelangen“, so Del Frari gegenüber STOL.

Andrea Del Frari, Direktor Skirama Kronplatz - Foto: D

„Dadurch, dass etwa 50 Prozent der bis zu 25.000 Personen, die täglich auf den Kronplatz kommen, über Reischach aufsteigen, war die Situation nicht gerade ideal. Viele wichen aber nach St. Vigil aus, um ihren aktiven Skipass nutzen zu können. Trotz der teils geschlossenen Anlagen, befanden sich laut Direktor Del Frari am Freitag um 11 Uhr rund 9000 Wintersportler am Berg.

Im Laufe des Freitagvormittags ließ der heftige Wind dann nach, die Anlagen konnten sukzessive geöffnet werden. Seit 13 Uhr läuft der Skibetrieb am Kronplatz wieder völlig normal und reibungslos. Nur der Lift Olang 2 sei noch gesperrt, so Del Frari.

Probleme mit Windböen werden auch von der Sellarunde gemeldet. Auch die beliebte Skirunde rund um den Sellastock musste am Freitag zeitweise geschlossen bleiben. Auf der Homepage des Superski Dolomiti wird darauf hingewiesen, dass es aufgrund des starken Windes am Freitag nicht ratsam sei, die Sella-Runde zu fahren. Die Skifahrer sollten sich in ihre Herkunftstäler begeben und auf die Hinweise, die auf den Monitoren erscheinen, achten. 

stol/vs

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos