Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Samstag, 17. August 2019

Mariä-Himmelfahrt-Wochenende: Südtirols Straßen überlastet

Am Mariä-Himmelfahrt-Wochenende staut es in fast allen Landesteilen Südtirols. Für Samstag und Sonntag gilt, wie so häufig, „Kodex schwarz“ auf der Brennerautobahn.

Es staut auf Südtirols Straßen. - Foto: DLife/lo

Es staut auf Südtirols Straßen. - Foto: DLife/lo

Es herrscht Chaos auf der Brennerautobahn. Zweimal „Kodex schwarz“ wurde von der Brennerautobahn AG für Samstag und Sonntag ausgerufen.

Es kann zu Zeitverlusten von 50 bis zu 100 Prozent sowohl in Richtung Norden, als auch in Richtung Süden kommen. Auf der Brennerautobahn geht es mit abschnittsweisem Kolonnenverkehr und Stau wegen Überlastung zwischen Klausen und Ala/Avio nur langsam voran. Auf der Brennerstaatsstraße staut es zwischen Blumau und Bozen Nord. Auch am Sonntag und am Montag bleibt die A22 von früh bis spät stark befahren und es kann zu Verzögerungen in beide Fahrtrichtungen kommen.

Selbst Südtirols Staatsstraßen waren zeitweise überlastet, so bildeten sich seit Samstagvormittag Kolonnen und Staus in beide Richtungen auf der Vinschgauer Staatsstraße zwischen Algund und Plaus. Im Passeiertal staute es in Richtung Meran, genauso in Gröden, im Gadertal und auf der Pustertaler Staatsstraße. Der Verkehr verläuft nun wieder flüssiger.

stol/jno

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos