Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Mittwoch, 12. Juni 2019

Meran: Mutter und Buben geht es besser

Dem zweieinhalbjährigen Buben, der am Dienstag ebenso wie seine 24-jährige Mutter von einer umstürzenden Pinie auf der Meraner Winterpromenade getroffen wurde, geht es wieder besser.

Video-Player wird geladen...
Der Mutter und dem Buben geht es wieder besser. - Foto: Videoaktiv Schnalstal

Der Mutter und dem Buben geht es wieder besser. - Foto: Videoaktiv Schnalstal

Wie berichtet, war die Mutter aus Deutschland mit ihrem Sohn am Nachmittag auf der Promenade unterwegs gewesen, als sie gegen 17 Uhr auf der Höhe des Café Darling von einem durch die starken Windböen geborstenen Baum getroffen wurden.

Der Bub musste mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus von Bozen geflogen werden, die Mutter wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht.

Mittlerweile befindet sich der Bub außer Lebensgefahr, auch der Mutter geht es schon wieder deutlich besser.

„Südtirol Heute“ hat ebenfalls darüber berichtet.

stol

Weitere Hintergründe gibt es in der Donnerstag-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos