Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Samstag, 24. August 2019

Müllberge und Hunde-Problem im Biotop Falschauer

„Wir fühlen uns mit den immer größer werdenden Problemen vom Land alleingelassen“, wettert Fischerchef Leonhard Lösch und spricht zahlreiche Umweltsünden im Biotop Falschauer in Lana an. „Wie es scheint, hat das Ehrenamt seinen hohen Stellenwert verloren. Wir sind besorgt und wütend.“

Müllberge im Falschauer Biopark. - Foto: fm

Müllberge im Falschauer Biopark. - Foto: fm

Der Fischerverein Lana-Marling-Tscherms bewirtschaftet die gesamte Falschauer sowie den Fischerteich samt umliegender Fläche im Biotop.

„Die ehrenamtlichen Stunden, die wir in die Pflege und in den Erhalt investieren, werden gerne geleistet“, sagt der Präsident. „Und die Bevölkerung schätzt unseren Einsatz. Seit einigen Jahren wird die Ruhe im Biotop aber massiv gestört: Es ist zu einem Hundeauslaufplatz geworden. Frei laufende Hunde haben sogar 3 Enten schwer verletzt.“

D/fm

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos