Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Samstag, 13. Januar 2018

Nach Lawine im Vinschgau: Opfer beigesetzt

Bei dem tragischen Lawinenunglück im Vinschgau am 3. Januar sind, wie berichtet, zwei bundesdeutsche Skisportler, Mutter und Tochter, ums Leben gekommen. Am gestrigen Freitag fand die Trauerfeier für die beiden in der Stadt Remseck am Neckar statt.

Mutter und Tochter sind am Freitag verabschiedet worden.

Mutter und Tochter sind am Freitag verabschiedet worden. - Foto: shutterstock

Medienvertreter wurden mit einer Allgemeinverfügung von der Trauerfeier ausgeschlossen, berichteten deutsche Medien. Dies diene dem Schutz der Persönlichkeitsrechte der Familie und der Angehörigen, so die Stadt Remseck. 

Wie berichtet, starben bei dem tragischen Lawinenunglück die 45-jährige Petra Theurer und deren erst 11-jährige Tochter Mia aus Ludwigsburg in Baden-Württemberg. Beide waren Teil einer 9-köpfigen Urlaubergruppe.

Deutsche und italienische Staatsanwaltschaft ermittelt

Neben der italienischen Staatsanwaltschaft beschäftigt sich auch die Stuttgarter Staatsanwaltschaft inzwischen mit dem Fall. (STOL hat berichtet)

„Routinemäßig wird bei allen Deutschen, die eines nicht-natürlichen Todes gestorben sind, ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet“, sagte der Behördensprecher Jan Holzner gegenüber deutschen Medien.

stol

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos