Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 17. Juli 2017

Neue Schilder in Mühlwald: Zwischen praktisch und polemisch

Die Gemeinde Mühlwald im Ahrnthal hat mit Juni begonnen, neue Beschilderungen auf ihren Wanderwegen anzubringen. Der Alpenverein Südtirol (AVS) kritisiert diese Maßnahme vehement - aus mehreren Gründen.

Die Gemeinde Mühlwald im Ahrnthal hat mit Juni begonnen, auf ihren Wanderwegen neue Beschilderungen anzubringen. - Foto: AVS

Die Gemeinde Mühlwald im Ahrnthal hat mit Juni begonnen, auf ihren Wanderwegen neue Beschilderungen anzubringen. - Foto: AVS

Die Gemeinde Mühlwald ist mit ihren neuen, gelben Wegschildern mitten in einen lang andauernden Konflikt in Südtirol gestolpert: Die Toponomastik, also die Diskussion rund um die Ortsnamen.

Bürgermeister Paul Niederbrunner sieht seine Schilder aus einer ganz anderen Perspektive: „Seit 10 Jahren diskutieren wir mit dem AVS über die Schilder auf dem Gemeindegebiet: Sie waren in einem desolaten Zustand. Mühlwald liegt auf der Schattenseite des Ahrntals und die vorgesehen Holzschilder verblassen in wenigen Jahren bis zur Unleserlichkeit.“ 

Sorgfältig durchdacht

Niederbrunner unterstrich im Gespräch mit STOL, dass die Entscheidung, selbst neue Schilder anzubringen, keineswegs eine überstürzte war: „Wir haben zunächst Kunstharz als Alternative getestet, aber auch der hielt den Wetterbedingungen nicht lange Stand. Schließlich haben wir uns für gelbe Aluminiumschilder mit schwarzer Schrift entschieden. Das ist sehr gut leserlich.“

Auffällig bei den neuen Schildern ist, dass der deutsche Namen viel prominenter zu lesen ist als der italienische. Doch auch dafür hat der Mühlwalder Bürgermeister eine Erklärung: „Unser Schild-Design enthält mehr Informationen als jene der AVS-Schilder. Dabei kann nicht alles gleich groß sein. Aber auch die italienischen Namen sind klar leserlich“, so Niederbrunner. Mit dem AVS sei die Gemeinde konstant im Gespräch gewesen.

Lob von allen, außer dem AVS

Sowohl die Einheimischen als auch die Touristen seien von den neuen Schildern begeistert, betont Bürgermeister Niederbrunner. AVS-Präsident Georg Simeoni hingegen bewertet die Entwicklung in Mühlwald in einem offen Brief an Landeshauptmann Kompatscher als besorgniserregend.

„Auf Initiative des AVS und mit Beteiligung aller Wegehalter wurde bereits vor 15 Jahren mit dem Südtirol Wegeprojekt auch ein landesweit einheitliches Beschilderungssystem entwickelt. Nicht umsonst sind die Richtlinien zur Markierung und zur einheitlichen Beschilderung auch in der neuen Vereinbarung verankert worden.“

Diese einheitliche Beschilderungen sieht der AVS als essentiell und zeigte sich in der Aussendung „verwundert, dass die Gemeinde Mühlwalds trotz aller Interventionen ein vollkommen neues Beschilderungskonzept umgesetzt hat“. Auch seien die AVS-Schilder einfach so entfernt worden.

Die neuen Schilder entsprechen, so der AVS weiter, nicht den Vorgaben in den Bereichen Material und Gestaltung, aber auch bei den inhaltlichen Hinweisen wie Nah- und Fernziele sowie die Zeitangaben gäbe es erhebliche Abweichungen. Auch die Nutzung der nicht anerkannten Flurnamen sieht Präsident Simeoni bei der sowieso bereits hitzig geführten Toponomastik-Diskussion als unnötig.

Unterstützung von oben

Der AVS ersucht deshalb Landeshauptmann Kompatscher, sich für den sofortigen Abbau der neuen Beschilderungen in Mühlwald einzusetzen. Denn ein Südtirol, in dem jede Gemeinde selbst ihre Beschilderung festlegt, sei „kaum vorstellbar“.

stol/wh

David Stolzlechner, Ahrntal

Bravo Bürgermeister Niederbrunner! Endlich traut sich mal einer das Schilderprojekt sauber und nachhaltig umzusetzen! In Österreich und Bayern längst üblich! Die Holzschilder, nach drei/vier Jahren verblasst und unleserlich, kosten eine Menge Geld. Geld, das anderweitig vor Ort viel sinnvoller eingesetzt werden kann! Holzschilder für Holzköpfe!

17.07.2017 23:03 Uhr

Melden

1 Kommentar

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos