Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Samstag, 20. Juli 2019

Partschins: Erhöhte Sicherheit durch Rückhaltesperre am Zielbach

Am Zielbach oberhalb von Partschins hat das Landesamt für Wildbach- und Lawinenverbauung West eine Rückhaltesperre errichtet.

Durch diese neue Rückhaltesperre im Zielbach bei Partschins wird die darunterliegende Straße geschützt. - Foto: LPA/Agentur für Bevölkerungsschutz/Amt für Wildbach- und Lawinenverbauung West

Durch diese neue Rückhaltesperre im Zielbach bei Partschins wird die darunterliegende Straße geschützt. - Foto: LPA/Agentur für Bevölkerungsschutz/Amt für Wildbach- und Lawinenverbauung West

Vor dreieinhalb Monaten hat das Landesamt für Wildbach- und Lawinenverbauung West in der Agentur für Bevölkerungsschutz mit dem Bau einer Rückhaltesperre am Zielbach bei Partschins oberhalb der Vinschgauer Staatsstraße begonnen. "Ziel dieser Arbeiten", unterstreicht der Direktor der Agentur für Bevölkerungsschutz Rudolf Pollinger, "ist der Schutz der viel befahrenen Verkehrsachse."

Nun hat der Bautrupp rund um Vorarbeiter Stefan Kobald die Betonierarbeiten der zwischen vier und sechs Meter hohen Sperre zum Projekt von Mauro Spagnolo abgeschlossen. Der Stauraum wurde geräumt, um die Schutzwirkung für den Ereignisfall zu maximieren. Die Bauleitung oblag Amtsdirektor Roland Schweitzer.

In das Hochwasserschutzbauwerk wurden 180.000 Euro investiert.

lpa

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos