Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Mittwoch, 9. Januar 2019

Rittner Horn: Skipiste wieder freigegeben

Die Skipiste „Schwarzsee 2“, die nach dem tödlichen Rodelunfall der 8-jährigen Emily Formisano von der Bozner Staatsanwaltschaft beschlagnahmt worden war, ist wieder freigegeben.

Die Piste ist wieder freigegeben. - Foto: DLife

Die Piste ist wieder freigegeben. - Foto: DLife

Wie berichtet, war die 8-Jährige gemeinsam mit ihrer Mutter eine steile, als schwierig eingestufte Piste hinab gefahren, auf der Rodeln eigentlich verboten ist, was auch ausgeschildert ist.

Im Zuge der Ermittlungen beschlagnahmte die Bozner Staatsanwaltschaft die Piste am Montag. Schon am Mittwoch konnte sie wieder freigegeben werden, da „die Erhebungen an der Unfallstelle abgeschlossen und die den Unfallort betreffende Sachlage vollständig erfasst und filmisch und fotografisch festgehalten worden ist“, heißt es in einem Schreiben.

Es wird derzeit gegen die Mutter des Mädchens, die mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht wurde, und gegen den Präsidenten der Seilbahngesellschaft ermittelt. Es gelte jedoch wesentliche Aspekte hinsichtlich des subjektiven Tatbestandsmerkmals zu klären, weshalb noch weitere Ermittlungen erforderlich sind, heißt es von der Staatsanwaltschaft weiter.

Bereits am Montag hatte der Leitende Staatsanwalt Giancarlo Bramante erklärt, dass die Beschilderung im Skigebiet, in dem sich der tödliche Unfall ereignete, nach bisherigem Ermittlungsstand als ausreichend eingestuft werde (STOL hat berichtet).

stol

Helmuth Spitaler, Eppan

Heißt es von der Staatsanwalt weiter?

09.01.2019 19:37 Uhr

Melden

1 Kommentar

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos