Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 13. Mai 2019

Schlanders: 6 Bengalkatzen auf Bauernhof gefunden

Einen nicht alltäglichen Fall haben die Beamten der Carabinieri von Schlanders gelöst: Ein Mann hielt auf seinem Bauernhof gleich mehrere Bengalkatzen.

Die Tiere wurden im Tierheim untergebracht. - Foto: Carabinieri

Die Tiere wurden im Tierheim untergebracht. - Foto: Carabinieri

Der 34-jährige Mann hatte 6 Tiere der geschützten Art ohne die erforderlichen Autorisierungen bei sich: 2 ausgewachsene Tiere und 4 Jungtiere. Die Bengalkatzen verfügten zudem über keinen Mikrochip, waren aber in gutem gesundheitlichen Zustand. Sie wurden im Tierheim in der Sill bei Bozen untergebracht.

Der Mann wurde angezeigt und die Ermittlungen aufgenommen. Geklärten werden muss, ob die Tiere reinrassig sind und ob sie für den illegalen Tiermarkt bestimmt waren.

stol

Andreas Pircher, Lana

I verschtea den bledsinn a nit. Wos hobn die Viecher im Tierheim für a Leben und Zukunft? Nor losts die Kotzen decht im Monn, wenns ihnen do guat geat. Tiere sein koane Sochn!

13.05.2019 23:09 Uhr

Melden

Stefan Laner, Mühlwald

Ich wusste gar nicht, dass eine Katzenfamilie auf einem Bauernhof illegal sein kann. Und Zucht gehört doch auf den Bauernhof, oder etwa nicht? Bei solchen Artikeln fehlt mir immer mein logisches Verständniss. Ist das so wie mit den Pandabären, die patentierter Besitz von China sind, und Wien zahlt jedes Jahr eine Gebühr für die Pandas im Zoo an China?

13.05.2019 21:59 Uhr

Melden

2 Kommentare

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos