Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 19. August 2019

Staatspolizei unterstützt UNICEF mit eigenem Kalender

Die Staatspolizei Bozen hat das Projekt für den Polizeikalender 2020 vorgestellt. Dieses Mal zeichnet sich Fotograf Paolo Pellegrin für die Schnappschüsse, die die Polizisten bei ihrer Arbeit zeigen sollen, verantwortlich.

Fotograf Paolo Pellegrin macht die Bilder für den Polizeikalender 2020. - Foto: Quästur Bozen

Fotograf Paolo Pellegrin macht die Bilder für den Polizeikalender 2020. - Foto: Quästur Bozen

Die Bilder sollen 3 Werte vermitteln, für die die Staatspolizei steht: Leidenschaft, Einsatz und Dienstleistung. Auch die Nähe zum Volk wird bei den Beamten der Staatspolizei großgeschrieben. Die Polizei arbeitet auch im kommenden Jahr erneut beim Kalenderprojekt mit „UNICEF Italia Onlus“ zusammen.

Erlös geht an UNICEF

Der Erlös der Kalender geht an das Kinderhilfswerk „UNICEF Italia Onlus“, um das Projekt rund um den 30. Jahrestag der UN-Konvention zu den Kinder- und Jugendrechten zu unterstützen. Man müsse die Rechte der Unter-18-Jährigen stärken, denn auch 30 Jahre nachdem die Konvention in Kraft trat, komme es noch zu Missbrauch und Gewalt an Jugendlichen, bekräftigt die Quästur in einer Aussendung.

Seit 2001 besteht die Partnerschaft zwischen Staatspolizei und UNICEF. Insgesamt wurden über die Jahre bereits 2,65 Millionen Euro an Spenden gesammelt, allein im vergangenen Jahr konnten 176.949 Euro für das UNICEF-Projekt „Yemen“ generiert werden.

Erwerb bis 23. September

Wer Interesse an einem Kalender der Staatspolizei hat, kann einen Wandkalender für 8 Euro und einen Tischkalender für 6 Euro erwerben. Dafür muss man den Betrag innerhalb 23. September auf das Postkonto des „Comitato Italiano per l’Unicef“ mit der Nummer 745000 überweisen. Als Grund muss der Kalender der Staatspolizei für das Projekt „30. Jahrestag der Un-Konvention zu den Kinder- und Jugendrechten“ angeben werden. Mit dem Beleg kann man sich den Kalender bei den Quästuren abholen.

stol/jno

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos