Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Freitag, 19. April 2019

Suche nach Floriano Corradini abgebrochen

Seit Donnerstagnachmittag wird der 68-jährige Floriano Corradini vermisst. Nachdem auch am Freitag eine große Suchmannschaft im Einsatz war, wurde die Suche am Nachmittag abgebrochen.

Auch mit einer Drohne wurde das Gebiet abgesucht. - Foto: FF Rettungshundestaffel Bezirk Bozen

Auch mit einer Drohne wurde das Gebiet abgesucht. - Foto: FF Rettungshundestaffel Bezirk Bozen

Am Donnerstag gegen 15 Uhr wurde der Mann aus Molina im Fleimstal als vermisst gemeldet. Bis 23 Uhr suchten die Einsatzkräfte, jedoch ohne Erfolg.

Die Suche wurde am Freitag um 6.15 Uhr wieder aufgenommen, diesmal mit noch einer größeren Suchmannschaft, darunter auch viele Einsatzkräfte von Bozen: Die FF Rettungshundestaffel Bezirk Bozen, die Rettungshundestaffel der Carabinieri, der Dolomiten, der Alpindogs und die Polizei von Trient, ebenso waren der Bergrettungsdienst, die Carabinieri und Behörden von Molina vor Ort.

Das Gebiet wurde auch mithilfe einer Suchdrohne abgesucht - doch ohne Erfolg.

Am Donnerstagnachmittag schließlich wurde die Suche von den Behörden abgebrochen: Da es keinerlei Hinweise gab, wohin der Mann gegangen sein könnte und es auch keinen Anhaltspunkt gab, dass er sich im abgesuchten Gebiet befand, rückten die Mannschaften wieder ein.

stol

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos