Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 18. Dezember 2017

Über eine Milliarde Euro fürs Glücksspiel

Glücksspiel ist ein Schattenaspekt der Wirtschaft. Erstmals liegen vollständige Zahlen der Staatsmonopole vor. Laut diesen wurden in der Region Trentino-Südtirol im Jahr 2016 rund 1,215 Milliarden Euro fürs Glücksspiel ausgegeben, mit 388 Millionen Euro wurden allein die Automaten in Südtirol „gefüttert“. Das berichten die "Dolomiten" in ihrer Ausgabe am Montag.

Foto: APA/DPA

Statistisch gesehen gibt damit jede Familie in der Region 265 Euro im Monat fürs Glücksspiel aus – knapp doppelt so viel kostet das Essen, nämlich 494 Euro.

Es wurde auch einiges gewonnen – die Staatsmonopole sprechen von 950 Millionen Euro.

Damit liegen laut diesen Berechnungen die Pro-Kopf-Ausgaben bei 265 Euro in der Region.

Diese Zahlen umschließen die Videospiele, Sportwetten aller Art, Bingo, Rubbellose, Internetwetten und alle anderen Glücksspiele, die unters Staatsmonopol fallen. 

"D"/uli

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".
 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos