Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 13. Mai 2019

Vergewaltigung in Bozen: 3 Spuren zu den Tätern

Die zweite Befragung der 15-Jährigen, die am Montagnachmittag in Bozen vergewaltigt worden ist, hat den Ermittlern eine neue Spur eröffnet.

Die Ermittlungen gehen weiter. - Foto: DLife

Die Ermittlungen gehen weiter. - Foto: DLife

Die Ergebnisse der forensischen Untersuchungen dürften in Kürze eintreffen; inzwischen konnten anhand der detaillierten Täterbeschreibung Dutzende Personen überprüft werden, ihre Alibis für die Tatzeit werden ausgewertet.

Wie berichtet, hatte sich der brutale Übergriff am Radweg zwischen Eurac und Drususstadion ereignet.

Weder der Mann noch die Frau, die dem Opfer geholfen haben, noch ein Passant, der 2 Männer mit dunkler Hautfarbe bemerkt haben will, die sich schnell entfernten, hatten das Gesicht der Täter gesehen. Umso mehr hilft den Fahndern die Beschreibung, die das Opfer geliefert hat – sowohl von dem Mann, der sie vom Rad gezogen hat, als auch von jenem, der ihr im Gebüsch sexuelle Gewalt angetan hat. Anhand dieser Beschreibung haben die Ermittler bereits die Alibis zahlreicher Personen unter die Lupe genommen, etliche weitere Befragungen und Überprüfungen stehen noch an.

Die zweite Spur, auf die die Ermittler setzen, ist jene der Fingerabdrücke bzw. des Teilabdruckes auf dem Rad des Mädchens. Sollte der Mann, der ihn hinterlassen hat, legal nach Italien eingereist und/oder bei einer Kontrolle erkennungsdienstlich erfasst worden sein, ist sein Abdruck in der Datenbank.

Und schließlich die dritte Spur, die zwar erst dann Gewicht bekommt, wenn ein dringend Tatverdächtiger ausgeforscht ist – dann dafür umso mehr: die DNS des Täters. Die Ergebnisse aus dem Polizeilabor zum generischen Fingerabdruck des Vergewaltigers werden in dieser Woche erwartet. Keine konkreten Hinweise gebracht haben soll indes die Auswertung von Überwachungskameras, keine befindet sich in unmittelbarer Nähe des Tatorts.

D/rc

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos