Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Samstag, 17. August 2019

Versuchter Einbruch in Bruneck: 3 Serientäter geschnappt

Den Carabinieri von Brixen, Innichen, Bruneck und Toblach sind 3 mutmaßliche Serieneinbrecher ins Netz gegangen: Sie haben einen 20-Jährigen und zwei 18-jährige Frauen aus der Provinz Brescia angezeigt.

Foto: Carabinieri

Foto: Carabinieri

Die beiden Frauen waren am Feiertag vom Besitzer in dessen Wohnung in St. Georgen in Bruneck überrascht worden, der umgehend die Carabinieri alarmierte. Bald wurde klar, dass die beiden nicht alleine agierten: Die Carabinieri überprüften umgehend das Videomaterial der Überwachungskameras in der Umgebung  und sprachen mit Augenzeugen.

Die Spur führte sie nur wenig später zu einem 20-Jährigen, der am Steuer eines in der Nähe geparkten Autos wartete. Der Mann versuchte beim Anblick der Carabinieri zu flüchten, er konnte jedoch nur wenig später bei der Autobahneinfahrt Bozen Süd gestellt werden.

Bald stellte sich heraus, dass es sich um Wiederholungstäter handelte, die immer gleich vorgingen: Nachdem sich das Trio eine Wohnung ausgesucht hatte, begleitete der Mann die beiden Frauen und brach entweder eine Tür oder ein Fenster mithilfe eines Brecheisens oder eines großen Schraubenziehers auf.

Während die beiden Frauen dann in die Wohnung eindrangen und Wertgegenstände und Bargeld stahlen, kehrte der 20-Jährige zum Fluchtauto zurück.

Vor dem Einbruchsversuch in St. Georgen, der ihnen zum Verhängnis wurde, sollen die 3 in den vergangenen Tagen in 3 Wohnungen in Innichen, Bruneck und Toblach eingebrochen sein.

Im Auto fanden die Carabinieri neben Einbruchswerkzeug 2 Smartphones sowie 700 Euro Bargeld. Die jungen Leute aus Paderno Franciacorta wurden angezeigt, sie könnten ein Einreiseverbot nach Südtirol kassieren.

stol

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos