Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Donnerstag, 18. Juli 2019

Wochenende in der Ferienzeit: Es braucht wieder Geduld auf der A22

Der Reiseverkehr nimmt auch am 3. Juliwochenende kein Ende und es sind erneut Verzögerungen einzuplanen. Die Brennerautobahn AG rät die Stoßzeiten zu meiden. Vor allem für Samstag erwartet man ein hohes Verkehrsaufkommen.

Auch am kommenden Wochenende muss man Zeitverluste auf der A22 einplanen.

Auch am kommenden Wochenende muss man Zeitverluste auf der A22 einplanen.

Noch bis Anfang September dauert die Hauptreisezeit. Bis dahin ist Geduld auf der Brennerautobahn gefragt und man muss mit Verzögerungen zu rechnen. Bereits am Freitag ist ein stärkeres Verkehrsaufkommen wahrzunehmen, doch am Tag darauf drohen Zeitverluste von bis zu 100 Prozent. Die Brennerautobahn AG hat für den Samstag „Kodex schwarz“ in beide Richtungen auf der A22 ausgerufen. Daher gilt es den Reiseantritt gut zu planen.

Auch am Sonntag bleibt das Verkehrsaufkommen hoch. Es wird empfohlen sich in den frühen Morgenstunden auf den Weg zu machen, um Verzögerungen aus dem Weg zu gehen. Richtung Norden soll sich der Verkehr in den Abendstunden allmählich auflockern, Richtung Süden sind noch bis spät abends Zeitverluste einzuplanen.

stol/jno

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos