Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Freitag, 19. Mai 2017

Zugunglück bei Brixen: Gegen 8 Personen wird ermittelt

Die Staatsanwaltschaft von Bozen hat 8 Personen ins Ermittlungsregister im Falle des Zugunglücks bei Brixen eingetragen.

Salvatore Verrolla (kl. Bild links) und Achille De Lisa (rechts), 2 Arbeiter aus Kampanien, verloren beim Unglück im April ihr Leben.

Salvatore Verrolla (kl. Bild links) und Achille De Lisa (rechts), 2 Arbeiter aus Kampanien, verloren beim Unglück im April ihr Leben.

Das tragische Unglück, bei dem Salvatore Verolla (42) und Achille De Lisa (52) starben, hatte sich in der Nacht des 25. Aprils auf der Brennerbahnlinie ereignet.

Die Ermittler haben die Namen der Beschuldigten zu diesem Zeitpunkt noch nicht freigegeben. Gegen die 8 Personen wird wegen fahrlässiger Tötung und schwerer Körperverletzung ermittelt.

Bei dem Zugunglück war ein Gleisausbauzug ins Rollen geraten und ein steiles Streckenstück hinabgerollt, wo er auf eine zweite Arbeitsmaschine prallte. Die beiden Arbeiter starben noch am Unfallort.

stol

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos