Startseite » Kultur im Überblick » Bildung

Artikel vom Mittwoch, 23. August 2017

Stadtarchivar verlässt die Gemeinde Bozen

Hannes Obermair, Historiker und Leiter des Stadtarchivs Bozen, hat seine Stelle bei der Gemeinde Bozen gekündigt. Seiner letzten großen Arbeit als Leiter des Stadtarchivs, der Historisierung des Piffrader-Reliefs, will er noch nachkommen.

„Niemand hat das Recht zu gehorchen": Hannes Obermair will nach der Historisierung des Piffrader-Reliefs seinen Posten als Leiter des Stadtarchivs Bozen räumen.

„Niemand hat das Recht zu gehorchen": Hannes Obermair will nach der Historisierung des Piffrader-Reliefs seinen Posten als Leiter des Stadtarchivs Bozen räumen. - Foto: D

Obermair ist am Stadtarchiv Bozen seit Anfang 2002, seit 2009 auch als Direktor des Hauses tätig, nachdem er zuvor am Südtiroler Landesarchiv seit 1993 grundlegende Aufbauarbeit geleistet hatte. 

Als wichtiger Mitträger und Ideator der Umgestaltung des Siegesdenkmals zur Gedenkstätte, als Vordenker und Promotor einer europäischen Erinnerungskultur in Bozen hat Obermair herausragendes öffentliches Engagement bewiesen.

Daher plädieren die Grünen dafür, dass alle Versuche unternommen werden, Hannes Obermair doch noch umzustimmen und ihn dazu zu bewegen, seine verantwortliche und grundnotwendige Position in Bozen weiterhin wahrzunehmen. Die Gemeinde Bozen solle sich bewusst sein, dass sie sich den Abgang einer solchen Persönlichkeit, die bei beiden großen Sprachgruppen anerkannt ist, grundsätzlich nicht leisten könne.

Obermair will einen Posten angeblich aufgrund von internen Unstimmigkeiten aufgeben. 

stol

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos